1. Tarif-Blog
  2. Mobile und Smartphone

Seniorenhandy: Braucht es das wirklich?

Seniorenhandy

Was ist überhaupt ein Seniorenhandy?

Ein Smartphone oder Handy für Senioren kann sich in vielerlei Hinsicht von normalen Geräten unterscheiden. Einige ältere Menschen können nicht mehr gut sehen, sind feinmotorisch eingeschränkt oder benötigen im Zweifelsfall schnell Hilfe. Ein Smartphone für Senioren ist genau auf den Bedarf älterer Menschen abgestimmt.

  • Es ist oftmals sehr benutzerfreundlich, was sich vor allem in größeren Tasten äußert. Auch motorisch eingeschränkte Personen können diese Tasten gut bedienen.
  • Die Sehstärke wird beim Seniorenhandy ebenfalls oft berücksichtigt. Dies zeigt sich in einem Display, das großzügiger bemessen ist als bei vielen herkömmlichen Handys. Meist kann (per App) auch ein Zoom oder eine Lupe als Unterstützung hergenommen werden.
  • Benutzerfreundlichkeit steht beim Smartphone für Senioren ebenfalls hoch im Kurs und wird durch einfache Navigation umgesetzt.
  • Auch in Sachen Sicherheit kann ein Seniorenhandy oftmals punkten. Viele haben einen Notfallknopf, mit dem im Ernstfall rasche Hilfe geholt werden kann. Fallsensoren können dies sogar ohne Bedienung auslösen. Der Notruf wird einfach gestartet und bei manchen Modellen werden zusätzliche Kontakte (z.B. Verwandte oder der Arzt) per Anruf oder SMS benachrichtigt.
  • Zudem gibt es auch Seniorenhandys mit Hörgerätefunktion.

Das sind alles auf den ersten Blick sehr sinnvolle und praktische Funktionen. Jedoch haben viele Senioren keine Lust, auf ein schickes iPhone oder Samsung Smartphone zu verzichten. Hier erfährst Du, ob man ein Seniorenhandy wirklich braucht oder ob es auch Alternativen dazu gibt. Du erhältst einen kompakten Überblick über die Vor- und Nachteile von Seniorenhandys und darüber, wie Du den passenden Handytarif zum Smartphone für Senioren entdecken kannst.

Seniorenhandy: Die Vorteile im Visier

Seniorenhandy

Ein paar Vorteile hast Du weiter oben im Ansatz bereits gelesen: Immer dann, wenn es eine Einschränkung im visuellen, auditiven oder motorischen Bereich gibt, kann ein Smartphone für Senioren dies oft besonders bedarfsgerecht ausgleichen. Große Tasten, großes Display mit guter Beleuchtung, Hörgerätefunktion und übersichtliche Navigation werden durch die Notfallfunktionen des Handys sinnvoll ergänzt. Wer schlecht sieht, kann bei manchen Handys sogar die Ansage von Ziffern nutzen. Oft sind Tasten auch beleuchtet und somit in Dunkelheit oder Dämmerung eine gute Unterstützung. Zudem sind Funktionen auch auf Tasten speziell zu belegen und können dann auf einen Knopfdruck ausgelöst werden.

Oft sind auch die Klingeltöne besonders leicht zu hören und auch von Tonversionen anderer Handys gut zu unterscheiden. Symbole sind oft besonders verständlich dargestellt. Hinzu kommt, dass auch Kamerafunktionen und dergleichen oft sehr unkompliziert genutzt werden können. Intuitive Bedienung beim Seniorenhandy ist in diesem Zusammenhang ein ganz wichtiges Stichwort. Auch eine GPS-Lokalisierung ist möglich: Sie ist bei Handyverlust ebenso hilfreich wie bei Ortung von Personen. Das ist wichtig, wenn Senioren zum Beispiel beim Spaziergang keine Orientierung mehr haben. Du siehst: Das Smartphone für Senioren kann eine Menge Vorteile bieten.

Smartphone für Senioren: Nachteile erkennen

Das Seniorenhandy ist jedoch nicht nur mit Vorteilen verbunden. Die Benutzerfreundlichkeit, die diese Handys haben, ist oft mit hoher Übersichtlichkeit verknüpft. Dies kann zu Lasten der Funktionalität erfolgen. Das bedeutet im Klartext: Es kann sein, dass ein Handy für Senioren deutlich weniger, dafür wichtige Funktionen hat, um keine Verwirrung auszulösen. Auch Design und Wünsche der Verbraucher sind oftmals nicht immer deckungsgleich, weil das Seniorenhandy durch den praktischen Charakter häufig schlicht und einfach gehalten ist. Oft sind Seniorenhandys auch sehr überteuert, obwohl sie im Vergleich mit anderen Handys wenige Funktionen zu bieten haben. Hier lohnt es sich, günstige Smartphones für Senioren zu recherchieren. Eine gute und günstige Alternative bieten auch gebrauchte Smartphones.

Smartphone richtig konfigurieren: Viele Seniorenfunktionen sind in aktuellen Smartphones integriert

Brauche ich wirklich ein Seniorenhandy? Diese Frage ist oft berechtigt. Denn viele Funktionen, die beim Smartphone für Senioren angepriesen werden, sind bei klassischen Handys oder Smartphones längst ebenfalls integriert.

Beispiele sind GPS oder die Möglichkeit, Kurzwahlfunktionen für wichtige Nummern zu nutzen. Displays und Tasten sind häufig beleuchtet. Dazu sind Displays oft ohnehin großzügig gestaltet, weil Fotos und Videos so besser betrachtet werden können. Außerdem kann man die Schriftgröße mittlerweile nach jedem Belieben anpassen und benötigt so auch nicht unbedingt die großen Tasten mit riesigen Ziffern eines Seniorenhandys.

Einige Geräte haben außerdem schon die Notruffunktionen integriert. So kann man beim Apple iPhone mit einem 5-maligen Drücken der Standby-Taste einen Notruf auslösen und zusätzlich einstellen, dass Kontakte per SMS über den Notfall inklusive Standortdaten informiert werden.

Senioren sind oftmals Ziel von Telefonbetrügern (Stichwort "Enkeltrick"). Empfehlenswert kann es daher auch sein, dass man das Smartphone so konfiguriert, dass nur Anrufer durchkommen, die auch im Handy-Telefonbuch hinterlegt sind.

Wie man sieht, kann man viele normale Smartphones den Bedürfnissen entsprechend anpassen.

Wer schlecht hört oder sieht, braucht im Alltag Seh- und Hörhilfen, die Handlungsfähigkeit beim Einkaufen und allen anderen Dingen des Lebens schaffen. Wer durch Hörgeräteakustiker und Optiker optimal versorgt ist, kann auch ein normales Handy oft gut nutzen. Die Überlegung, ob günstige Smartphones für Senioren in Betracht gezogen werden oder lieber Seniorenhandy-Alternativen recherchiert werden, ist daher wirklich ratsam.

Handytarif für Senioren: Der passende Tarif ist wichtig

Wie andere Verbraucher haben auch Senioren bestimmte Angewohnheiten, die ein spezielles Vertragsmodell besonders sinnvoll machen. Telefonierst Du viel und schreibst SMS? Ist Surfen im Internet für Dich wichtig? Bist Du oft im Ausland? Was ist Dir speziell beim Handytarif besonders wichtig? All dies wird im Handytarif für Senioren idealerweise berücksichtigt. Ein Handyvertrag für Senioren ist daher etwas Individuelles, aber nicht individueller als bei anderen Zielgruppen auch. Für manche Senioren ist auch ein Prepaid-Handyvertrag sinnvoll, beispielsweise wenn das Handy nur ab und zu zum Telefonieren verwendet wird oder hin und wieder mal eine SMS verschickt wird. Nachteilig ist, dass man immer für genügend Guthaben auf der Karte sorgen muss. Man kann aber auch einen normalen Postpaid-Handytarif (also monatliche Rechnung) wählen und bei diesem beispielsweise einfach über den Anbieter eine Drittanbietersperre oder die Sperre der Internationaltelefonie einrichten, um nicht in die Kostenfalle zu tappen.

Fazit: Handy und Tarif bedarfsgerecht wählen und einrichten

Für ein Seniorenhandy gibt es gute Gründe, aber nur wenige ältere Mensch brauchen tatsächlich ein spezielles Smartphone für Senioren. In den meisten Fällen kann man normale Smartphones entsprechend der Bedürfnisse der Senioren konfigurieren. Beim Handytarif für Senioren ist darauf zu achten, dass er auf die individuelle Nutzung optimal abgestimmt ist und gegebenenfalls Kostenfallen vermieden werden. So halten sich monatliche Kosten im Rahmen und können durch günstige Smartphones für Senioren ergänzt werden. Beratung bieten aber nicht nur die Experten im Elektrofachhandel, sondern auch Seniorenverbände, die sich mit dem Bedarf älterer Menschen besonders gut auskennen.

Passende Tarife bei Tarifhaus:

Wir haben für den Handyvertrag für Senioren günstige Angebote zu bieten. Wer ein Seniorenhandy durch einen günstigen Tarif ergänzen will, ist hier genau an der richtigen Adresse. Wir bieten kostenlose Festnetznummern (auch bei Rufnummernmitnahme), eine unlimitierte Anzahl bei Mails und WhatsApp, schnelles Surfen auf LTE-Basis, EU-Roaming, den Verzicht auf Datenautomatik und vieles mehr. Wir gestalten unsere Handyverträge benutzergerecht und besonders günstig - genau auf Deine individuellen Bedürfnisse zugeschnitten. Zudem bieten wir Dir stets kurze Laufzeiten, sodass der Tarif auch kurzfristig wieder gewechselt werden kann. Das bietet sich vor allem auch für Senioren an, wenn sich das Nutzungsverhalten kurzfristig ändert.

zuletzt aktualisiert am 21.05.2019

Tarif-Blog

Erfahre mehr über Smartphones und Tarif.

  • Smartphone auf dem Schiff - Achtung Kostenfalle
    » Weiterlesen

    Eine kurze E-Mail, eine SMS oder ein Selfie vom Kreuzfahrtschiff - vielen Reisenden ist nicht klar, dass sie mit dem Internet über ihr Smartphone auf hoher See schnell in eine Kostenfalle tappen können. Wer das Internet auf dem Schiff verwendet, wählt sich in das satellitengestützte Mobilfunknetz des Schiffsbetreibers ein. Ein Megabyte Datenvolumen kann dort schonmal bis zu 30 Euro kosten...

  • Kostenloses WLAN im Urlaub - und seine Fallen
    » Weiterlesen

    Der nächste Sommerurlaub ist geplant, das Ziel steht fest, das Hotel ist gebucht - und in unserem digitalen Zeitalter ist der Internetzugang für viele Urlauber genauso wichtig wie die Wellen am Strand. Gut, dass die meisten Unterkünfte für ihre Gäste kostenloses WLAN anbieten. Aber hält das Free-WiFi-Schild auch das, was es verspricht?...

  • Wie steht es bei Dir mit der Smartphone Sicherheit? Die wichtigsten Tipps.
    » Weiterlesen

    Smartphones können immer mehr. Auch die Handytarife präsentieren sich leistungsstark wie nie. Das verleitet dazu, die neuesten Apps downzuloaden und eifrig die sozialen Netzwerke zu nutzen. Wenn die Sicherheitseinstellungen nicht stimmen, haben Cyberkriminelle leichtes Spiel, an Deine Daten zu kommen. Zeit, Dir einmal grundlegend Gedanken zu machen, wie Du für mehr Sicherheit auf dem Smartphone sorgen kannst - hier erfährst Du, worauf es ankommt.

  • Brexit - welche Folgen hat er für Handyverträge und Roaming Gebühren?
    » Weiterlesen

    Seit rund drei Jahren hält das Thema Brexit nicht nur Großbritannien, sondern die gesamte Europäische Union auf Trab und sorgt für zahlreiche Unsicherheiten in vielen Bereichen, sowohl bei Unternehmen als auch bei Privatpersonen. Ein Ende ist auch jetzt im Frühjahr 2019 nicht abzusehen. Verlassen die Briten die EU? Bleiben sie mit einem Bein drin?...

  • VoLTE - Alles übers Telefonieren via LTE
    » Weiterlesen

    Voice over LTE (kurz: VoLTE) ist mittlerweile in aller Munde. Kein Wunder, schließlich verändert die in Deutschland verfügbare neue 4G Mobilfunktechnologie die Telefonie nachhaltig. VoLTE ermöglicht es dabei, dass Du die Sprachtelefonie auch über das 4G-Netz nutzen kannst. Dadurch profitierst Du von deutlichen Verbesserungen. So bietet Dir VoLTE einen schnelleren Verbindungsaufbau...

  • Kosten für einen Handytarif: Wie wichtig ist die Grundgebühr?
    » Weiterlesen
    Grundgebühr beim Handyvertrag: Viel wichtiger ist das Gesamtpaket

    Smartphones gehören längst zum alltäglichen Leben dazu. Es gibt kaum jemand, der heute ohne Mobiltelefon unterwegs ist. Entsprechend viele Modelle und auch Handyverträge bzw. -tarife gibt es. Die ist mit Kosten verbunden. In der Kommunikation wird hierbei die Grundgebühr des Handytarifs besonders hervorgehoben. Aber reicht die Betrachtung der Grundgebühr aus?

  • Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die für Statistikzwecke und zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Weitere Informationen