1. Tarif-Blog
  2. Mobile und Smartphone

o2 LTE

Warum gibt es LTE nur im o2-Netz so günstig?

o2 LTE

Manchmal kommt man aus dem Staunen einfach nicht mehr heraus. Da befindet man sich selbst auf der Suche nach einem neuen Handyvertrag und muss schnell feststellen, dass vor allem Handyvertrag-Anbieter im o2-Netz oftmals sehr günstige Tarife im Angebot haben. Doch damit nicht genug. So gut wie auf nichts muss man bei den vermeintlichen Schnäppchen verzichten - LTE, Allnet-Flat, SMS-Flat, etc.

Wie kann es also sein, dass so viele Anbieter im o2-Netz so günstig sind, während andere Anbieter im Telekom- oder Vodafone-Netz um ein Vielfaches teurer sind? Muss ich aufgrund des günstigen Preises mit Abstrichen rechnen? Ist das o2-Netz schlechter? Sollte man doch lieber direkt die Handytarife beim Netzbetreiber statt beim Discounter wählen?

o2 LTE für alle

Im Gegensatz zu den zwei anderen Netzbetreibern, Telekom und Vodafone, stellt Telefónica mit seinem o2-Netz fast allen Nutzern des Netzes eine LTE-Freischaltung zur Verfügung. Das heißt, dass im Gegensatz zu den anderen zwei Netzbetreibern alle Kunden im o2-Netz die Möglichkeit haben, auf LTE zuzugreifen.

Hintergrund ist auch, dass der Netzbetreiber Telefónica aus dem Zusammenschluss von o2 und E-Plus besteht. Nach Kundenanzahl ist Telefonica mittlerweile größer als Telekom und dem Drittplatzierten Vodafone. Diese Fusion hat die EU Kommission nur unter Auflagen zugestimmt. Dazu gehörte auch, dass Telefónica Dritten den Zugang zum LTE-Netz ermöglichen muss, zum Beispiel dem Mobilfunkanbieter Freenet mit mobilcom-debitel. Zusätzlich hat sich Telefónica gegenüber der EU Kommission verpflichtet, dem Mobilfunkanbieter Drillisch LTE-Netzkapazitäten von bis zu 30% zu überlassen.

Diese LTE Freischaltung ermöglicht im nationalen Wettbewerb sehr günstige o2 LTE-Tarife im o2-Netz, die vor allem von Tarif-Discountern über das Internet zu sehr günstigen Konditionen angeboten werden können, zum Beispiel die Handytarife von Blau.

Die Qualität des o2-Netzes

Viele Mobilfunknutzer befürchten Qualitätseinbußen, wenn sie einerseits das o2-Netz wählen und andererseits auch noch zu Tarifen von Discountern greifen. Doch sind diese Bedenken gerechtfertigt? Zwar bestätigen zahlreiche Tests des Öfteren, dass das o2-Netz im Vergleich zum Netz der Telekom oder Vodafone deutlich schwächer abschneidet, doch müssen sich viele Nutzer keinerlei Sorgen machen. Die o2-Netzqualität birgt zahlreiche Vorteile, die sich vor allem im Geldbeutel des Nutzers spürbar zeigt.

Regelmäßige Tests und Bewertungen zeigen, dass die Netzabdeckung im o2-Netz weniger gut ist als im Netz der Telekom oder Vodafone. Zudem schneidet auch meist die Sprachqualität in anderen Netzen besser ab. Allerdings ist das schlechte Netz nur bedingt überregional anzuwenden. Zwar weist bspw. das o2-Netz in ländlicheren Regionen einige Schwächen auf. Doch vor allem in Großstädten oder Ballungszentren müssen Nutzer des o2-Netzes keinerlei Einschränkungen befürchten. Dort ist das o2-Netz qualitativ gleichwertig zum Netz der Telekom oder Vodafone.

Günstiges LTE nur bei o2

o2 LTE

Vergleicht man zahlreiche LTE Tarife, wird man schnell feststellen, dass vor allem o2 LTE Tarife vergleichsweise sehr günstig sind. Durch die LTE-Freischaltung für alle Nutzer des o2-Netzes ist es möglich, dass zahlreiche Mobilfunkdiscounter günstige Tarife anbieten und vertreiben können. Während beispielsweise die Netzbetreiber Telekom und Vodafone keine grundsätzliche LTE-Freischaltung für alle Nutzer des Netzes bieten, können so auch keine günstigen Mobilfunktarife von Discountern angeboten werden.

So profitieren vor allem Nutzer im o2-Netz von sehr günstigen LTE-Tarifkonditionen bei Discountern.

Tarife beim Netzbetreiber oder Tarif-Discounter wählen

Für viele Nutzer stellt sich die Frage, ob es qualitative Unterschiede zwischen den Netzbetreibern und den Tarif-Discountern gibt, die dasselbe Netz zu günstigeren Konditionen anbieten können - so am Beispiel zwischen o2 und Tarifhaus. Es stellt sich die Frage: Gibt es Unterschiede?

Nein! Ob man jetzt einen Tarif direkt beim Netzbetreiber o2 bestellt oder bei Tarif-Discountern, wie Tarifhaus, macht letztendlich keinen Unterschied. Hinzu kommt, dass man bei den von Tarifhaus angebotenen Tarifen direkter Vertragspartner von Telefónica wird. Alle im Netz agierenden Anbieter greifen auf dieselbe Netzabdeckung sowie -qualität zurück, die bei allen Anbietern identisch ist.

Unterschiede liegen lediglich in den maximalen Geschwindigkeiten des o2-LTE-Netzes bzw. des mobilen Internets vor. Während bspw. o2 als Netzbetreiber Geschwindigkeiten von bis zu 225 MBit/s ermöglichen kann, liegt die Maximalgeschwindigkeit bei Tarif-Discountern in der Regel etwa bei 21,6 MBit/s. Allerdings sollte man sich bewusst sein, dass Smartphones diese Höchstgeschwindigkeit ohnehin kaum erreichen und somit auch keine höhere Maximalgeschwindigkeit benötigt wird. Wichtig ist nicht die Datengeschwindigkeit, sondern, dass der Tarif für LTE freigeschalten ist.

Warum sind Mobilfunkdiscounter so günstig?

Es bleibt die Frage offen, warum eigentlich so viele Discounter günstige Tarife im o2-Netz anbieten und wie das realisiert wird. Denn eigentlich könnte auch der Netzbetreiber o2 selbst günstigere Tarife anbieten.

Das hängt allen voran mit der Vertriebsstruktur der einzelnen Anbieter zusammen. Während beispielsweise o2 als Netzbetreiber mit einem Mix aus Onlineangeboten und Angeboten vor Ort mit Shops agiert, nutzen die Discounter in der Regel lediglich den Onlinevertriebsweg. Somit umgehen Discounter beispielsweise teure Vertriebsstrukturen, die am Ende in einem Aufschlag beim Kunden enden. Hinzukommt, dass Discounter oftmals wenige Tarife anbieten, während bei anderen Anbietern häufig ein Überangebot an Tarifen besteht. Die Netzbetreiber fahren zudem mit ihren Marken o2, Telekom und Vodafone eine Premiumstrategie. Dies sieht man beispielsweise an der teuren Imagewerbung zu besten Werbeanzeigen im Fernsehen. Der Netzbetreiber möchte seinen eigenen hohen Kundenbestand nicht mit günstigen Angeboten kannibalisieren und seine Tarife nicht als Billigheimer-Angebote anpreisen - obwohl die Netzqualität im Vergleich zu den Discountern identisch ist.

Bei Tarifhaus surfst Du in den Telefónica Tarifen mit superschnellem o2 LTE Highspeed Internet im größten Netz mit den meisten Kunden in Deutschland. Mehr zu unseren Handytarifen mit Festnetznummer und kurzer Vertragslaufzeit findest Du hier: Handy Tarife

zuletzt aktualisiert am 11.06.2019

Tarif-Blog

Erfahre mehr über Smartphones und Tarif.

  • Studententarif: So findest Du den besten Handyvertrag für Dich
    » Weiterlesen

    In der Bibliothek, in der Mensa und auch in so manch trockener Vorlesung ist das Smartphone immer mit von der Partie. Auch die Studienorganisation läuft in vielen Teilen online ab und ein Großteil der Kommunikation für Uni und Freizeit findet in den sozialen Netzwerken und den Messenger-Diensten statt. Nicht überall gibt es WLAN. Und somit ist es verständlich, dass Du als Student einen leistungsstarken, aber trotzdem günstigen Handytarif benötigst...

  • Ins Ausland telefonieren: Jetzt von Kosten-Obergrenzen in der EU profitieren
    » Weiterlesen

    Ein längeres Gespräch innerhalb der Grenzen der EU konnte früher Gebühren in dreistelliger Höhe nach sich ziehen. Ins Ausland telefonieren? Unter den Verbrauchern herrschte lange Zeit Ungewissheit zu diesem Thema. Kann ich kostengünstiger aus Deutschland ins Ausland telefonieren oder kommt es günstiger, wenn ich aus dem Land der EU aus zu Hause angerufen werden?

  • Smartphone auf dem Schiff - Achtung Kostenfalle
    » Weiterlesen

    Eine kurze E-Mail, eine SMS oder ein Selfie vom Kreuzfahrtschiff - vielen Reisenden ist nicht klar, dass sie mit dem Internet über ihr Smartphone auf hoher See schnell in eine Kostenfalle tappen können. Wer das Internet auf dem Schiff verwendet, wählt sich in das satellitengestützte Mobilfunknetz des Schiffsbetreibers ein. Ein Megabyte Datenvolumen kann dort schonmal bis zu 30 Euro kosten...

  • Kostenloses WLAN im Urlaub - und seine Fallen
    » Weiterlesen

    Der nächste Sommerurlaub ist geplant, das Ziel steht fest, das Hotel ist gebucht - und in unserem digitalen Zeitalter ist der Internetzugang für viele Urlauber genauso wichtig wie die Wellen am Strand. Gut, dass die meisten Unterkünfte für ihre Gäste kostenloses WLAN anbieten. Aber hält das Free-WiFi-Schild auch das, was es verspricht?...

  • Wie steht es bei Dir mit der Smartphone Sicherheit? Die wichtigsten Tipps.
    » Weiterlesen

    Smartphones können immer mehr. Auch die Handytarife präsentieren sich leistungsstark wie nie. Das verleitet dazu, die neuesten Apps downzuloaden und eifrig die sozialen Netzwerke zu nutzen. Wenn die Sicherheitseinstellungen nicht stimmen, haben Cyberkriminelle leichtes Spiel, an Deine Daten zu kommen. Zeit, Dir einmal grundlegend Gedanken zu machen, wie Du für mehr Sicherheit auf dem Smartphone sorgen kannst - hier erfährst Du, worauf es ankommt.

  • Brexit - welche Folgen hat er für Handyverträge und Roaming Gebühren?
    » Weiterlesen

    Seit rund drei Jahren hält das Thema Brexit nicht nur Großbritannien, sondern die gesamte Europäische Union auf Trab und sorgt für zahlreiche Unsicherheiten in vielen Bereichen, sowohl bei Unternehmen als auch bei Privatpersonen. Ein Ende ist auch jetzt im Frühjahr 2019 nicht abzusehen. Verlassen die Briten die EU? Bleiben sie mit einem Bein drin?...

  • Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die für Statistikzwecke und zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Weitere Informationen