LTE Handytarif

Alles, was Du über den neusten Standard für schnelles mobiles Surfen wissen musst!

LTE HandytarifSchneller besser surfen - LTE Handytarife

Was bedeutet LTE?

Der Begriff LTE steht für „Long Term Evolution“ und ist aktuell der neueste Mobilfunk-Standard, mittlerweile in der 4. Generation – deshalb auch: 4G.

LTE beschleunigt das Surfen um ein Vielfaches, die höchstmögliche Ausbaustufe kann eine Downloadgeschwindigkeit von mehr als 300 Megabit/s erreichen. Allerdings liegt die Betonung auf „kann“ – wie schnell Du mit LTE wirklich unterwegs bist, hängt unter anderem davon ab, wie weit Du vom nächsten Sendemast entfernt bist oder wie viele Nutzer sich gerade eine Mobilfunk-Zelle teilen. Im Vergleich zum bisherigen Mobilfunkstandard 3G bist Du mit einem 4G LTE Handytarif aber auf jeden Fall deutlich schneller unterwegs – je nach Situation vier bis maximal zehn Mal so schnell.

Zur besseren Übersicht haben wir Dir hier die momentan verfügbaren Mobilfunk-Standards aufgelistet, wie sie im Display Deines Smartphones angezeigt werden:

G für GPRS
Das ist der langsamste Standard, der das GSM-Netz nutzt (2G). Damit bist Du etwa so schnell wie das gute alte Modem (max. 55 Kbit/s) – Surfen macht damit definitiv keinen Spaß! Einigermaßen sinnvoll nutzen kannst Du nur noch Textnachrichten zum Beispiel über WhatsApp.
E für EDGE
Dieser Standard nutzt auch das GSM-Netz, ist aber etwas schneller (max. 220 Kbit/s). Mit „E“ kannst Du langsam surfen und beispielsweise News lesen, Videos lassen sich damit aber nicht abspielen.
3G (UMTS)
Das ist die etwas schnellere Version von EDGE (max. 384 Kbit/s). Mit 3G lassen sich Videos in geringer Auflösung abspielen, schneller Surfspaß kommt aber noch keiner auf!
H bzw. H+ für HSDPA bzw. HSDPA+
Dieser Standard ist eine Weiterentwicklung von UMTS und mit der WLAN-Geschwindigkeit vergleichbar (maximal 7,2 bzw. 48 Mbit/s). Mit H bzw. H+ macht Surfen endlich Spaß, jetzt kannst Du sogar problemlos Full-HD-Videos streamen.
4G (Long Term Evolution)
Das ist der momentan schnellste Mobilfunkstandard (teilweise mehr als 300 Mbit/s). Mit einem „normalen“ DSL-Anschluss verglichen, hat eine LTE-4-G-Verbindung eine über 160-fache Geschwindigkeit. Neben der Datengeschwindigkeit sind kurze Ping-Zeiten (zum Beispiel Aufruf einer Webseite) ein großer Vorteil für LTE Handytarife.

Übrigens: bei iOS-Geräten (also Apple iPhone) werden H, H+ und UMTS zusammengefasst und als 3G im Display angezeigt.

Welche weiteren Vorteile bietet mir ein LTE Handytarif?

LTE Handytarif

Mit einem LTE Handytarif surfst Du nicht nur schneller - es gibt noch eine ganze Reihe weiterer Vorzüge:

Bessere Netzabdeckung
Da die Netzbetreiber extra für den 4G-Ausbau neue Antennen mit erhöhter Reichweite aufgestellt haben, profitierst Du als Kunde mit einem LTE Handytarif von einer deutlich besseren Netzabdeckung und hast dadurch besseren Empfang im Vergleich zu Kunden mit Handytarifen ohne LTE. Grund: Du kannst auf das 2G/3G UND auf das 4G-Netz zugreifen. Bis 2018 soll LTE übrigens deutschlandweit flächendeckend ausgebaut sein.
Geringerer Akkuverbrauch
LTE verbraucht tendenziell weniger Strom als 3G, da die Übertragungsrate von Daten effizienter erfolgt und die Ladezeiten beim Surfen dadurch kürzer sind. Das schont Deinen Akku.
Clevere Option für zu Hause
Anders als UMTS ist LTE nicht nur für Mobilfunkanschlüsse interessant, sondern auch für das heimische WLAN. Ist DSL beispielsweise in Deinem Bereich nicht verfügbar, kannst Du Dir mit LTE eine schnelle Surf-Alternative ins Haus holen.
Schnelleres, klareres Telefonieren
Schon seit einiger Zeit ist es möglich, über das Internet zu telefonieren. Hier wird das sogenannte Voice over IP (VoIP)-Verfahren genutzt. Mit der besonders schnellen Verbindung, die Dir LTE bietet, wird die Sprachübertragung komplett digital im LTE-Netz abgewickelt, man spricht von Voice over LTE (VoLTE). Diese neue Technik verbessert die Sprachqualität, ermöglicht einen extrem schnellen Rufaufbau und senkt den Stromverbrauch. Seit Anfang 2016 haben alle deutschen Netzbetreiber VoLTE eingeführt. Um den neuesten Telefonie-Standard nutzen zu können, brauchst Du einen LTE Handytarif sowie ein VoLTE-fähiges Smartphone (was die meisten der neueren Geräte bereits sind). Manchmal kann es sein, dass Du VoLTE noch manuell aktivieren musst, meist ist der Standard aber schon voreingestellt. Tipp: VoLTE ist aktiv, wenn das LTE- oder 4G-Symbol im Display Deines Handys während eines Telefonats nicht durch 3G oder 2G bzw. UMTS oder H+ ersetzt wird.

Welche Voraussetzungen sind nötig, damit ich LTE nutzen kann?

  • Zunächst solltest Du checken, ob der Anbieter Deiner Wahl an Deinen Aufenthaltsorten zur Handynutzung überhaupt ein funktionierendes LTE-Netz betreibt. Tipp: Auf den Websites der Netzbetreiber gibt es detaillierte Karten, die die LTE-Verfügbarkeit in den einzelnen Regionen in Deutschland anzeigen. Mittlerweile ist LTE aber weit verbreitet.
  • Hast Du Dich für einen Anbieter entschieden, brauchst Du einen LTE Handytarif und/oder eine Prepaid-Karte mit LTE-Nutzung. Wichtig: Bei vielen Discountangeboten und Prepaid-Tarifen ist LTE nicht enthalten. Teilweise werben die Anbieter mit hohen Datengeschwindigkeiten und LTE Highspeed Surfen, die Tarife beinhalten aber noch nicht die neueste LTE-Mobilfunkgeneration 4G, sondern nur 3G und HSDPA.
  • Außerdem benötigst Du natürlich ein Smartphone, das den 4G-Standard unterstützt. LTE-fähig sind beispielsweise alle iPhones ab 5S, Samsung Galaxy ab S4 und das Microsoft Lumia ab 625. Bei manchen Geräten musst Du LTE eventuell erst in den Einstellungen aktivieren. Sobald im Display „4G“ oder „LTE“ steht, nutzt Du den superschnellen Standard.

LTE Handytarif - und wie geht es in Zukunft weiter?

Keine Frage: Das Internet wird immer komplexer, immer mehr Datenmengen müssen verschickt werden. Websites werden noch umfangreicher, Smartphone-Displays immer hochauflösender, der grafische Aufwand wird immer noch weiter steigen. Deshalb tüfteln Entwickler mit Hochdruck an neuen Mobilfunk-Standards. Momentan wird LTE-Advanced, eine weitere Ausbaustufe von LTE, getestet. Diese Erweiterung könnte dann das Tor ins Gigabit-Zeitalter öffnen und noch größere Datenbandbreiten von bis zu 1000 Mbit/s (oder einem Gigabit/s) bieten. Vodafone hat den LTE-Beschleuniger bereits in 30 Städten freigeschaltet, die Telekom in 24, Telefónica bietet LTE-Advanced bisher nur in München an.

Die Frequenzen für 5G sollen bereits im Jahr 2018 versteigert werden. Mit dem 5G Netzstandard kannst Du dann in einigen Jahren innerhalb von Sekunden einen 3D-Film laden. Noch schneller, noch besser und so gut wie verzögerungsfrei – so sieht die Zukunft des mobilen Internets wohl aus.

Fazit: Handytarif mit oder ohne LTE?

LTE Handytarif

Seitdem nicht mehr nur die drei Netzbetreiber Telekom, Vodafone und Telefònica LTE Handytarife vertreiben, sondern auch erste Discounter 4G anbieten, ist superschnelles Surfen für jeden erschwinglich geworden, selbst Prepaid-Karten gibt es inzwischen mit LTE. Ob man den Standard auch wirklich braucht, ist eine individuelle Frage und hängt von den persönlichen Nutzungsgewohnheiten ab.
Wir finden: LTE ist für Wenigsurfer nicht unbedingt notwendig, wenn nur Textnachrichten per WhatsApp verschickt werden und ein wenig im Internet gesurft wird. Für User, die das Internet mehr nutzen und denen eine bessere Netzabdeckung und ein schnelles Aufrufen von Webseiten wichtig ist, empfehlen wir genau darauf zu achten, dass der Handytarif LTE beinhaltet. Es macht die Reise durchs Internet definitiv angenehmer, besser und schneller! Deshalb surfst Du bei uns von Tarifhaus auch in vielen Handytarifen mit dem superschnellem LTE. Nicht nur superschnelles Internet ist in unseren Tarifen inklusive - bei einigen Tarifen ist auch eine Festnetznummer kostenlos mit dabei! Hier gibt es mehr Infos zum Handytarif mit Festnetznummer.

Schneller besser surfen - LTE Handytarife zuletzt aktualisiert am 20.04.2017
Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die für Statistikzwecke und zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Weitere Informationen