1. Tarif-Blog
  2. Mobile und Smartphone

Kostenloses WLAN im Urlaub - und seine Fallen

Free WiFi - kostenloses WLAN

Der nächste Sommerurlaub ist geplant, das Ziel steht fest, das Hotel ist gebucht - und in unserem digitalen Zeitalter ist der Internetzugang für viele Urlauber genauso wichtig wie die Wellen am Strand. Gut, dass die meisten Unterkünfte für ihre Gäste kostenloses WLAN anbieten. Aber hält das Free-WiFi-Schild auch das, was es verspricht? In diesem Beitrag zeigen wir Dir, warum kostenloses WLAN mitunter gar nicht so sicher ist wie Du denkst.

Kostenloses WLAN und seine Fallen

Free WiFi - kostenloses WLAN

Ohne freien Zugang zum Internet verlieren Hotels heutzutage Gäste - das ist ein Fakt. Deshalb werben auch die allermeisten Hotels mit Free-WiFi-Angeboten, die vorrangig für junge Menschen von hoher Bedeutung sind. Das ist vor allem für den Handytarif von Bedeutung, da die Nutzung über LTE im Ausland ohne den richtigen Handytarif teilweise horrende Kosten verursacht.

Aber: Nicht alles ist Gold, was glänzt. Bei der Beschreibung der WLAN-Angebote im Hotel solltest Du unter anderem darauf achten, ob damit wirklich der gesamte Hotelkomplex oder beispielsweise nur die Lobby oder andere spezielle Bereiche gemeint sind. Das könnte nämlich hohe Kosten verursachen: Du denkst, dass Du permanent im Internet über kostenloses WLAN bist, aber in Wirklichkeit wählt sich Dein Handy nach Verlust der Verbindung - weil Du etwa Dein Zimmer aufsuchst - ins örtliche LTE-Netz ein. Spätestens dann explodieren bei ausgiebiger Nutzung des Internets die Kosten. Tipp: Schalte die mobilen Daten in Deinen Einstellungen ganz aus oder schalte vorübergehend in den Flugmodus, somit kannst Du Dich nicht aus Versehen ins örtliche LTE-Netz einwählen. Das gilt insbesondere für die Internetnutzung außerhalb der EU. Wer hier gedankenlos mit seinem heimischen Smartphone-Tarif surft, riskiert extrem hohe Rechnungen.

Auch beim Thema Sicherheit solltest Du aufmerksam sein: Ein Hotel-WLAN ist niemals so sicher wie Dein eigenes Netzwerk zu Hause. Daher gilt: Installiere am besten Antiviren-Software bzw. eine weitere Firewall, um Dich gegen Netzwerkangriffe zu schützen. Verändere eventuell auch Deine Passwörter für die Dauer des Urlaubs (und wähle bloß keine simplen Kennwörter à la "urlaub123"). Online-Banking? Darauf solltest Du verzichten. Falls es nicht anders geht, solltest Du die WLAN-Verbindung deaktivieren und dann besser über die LTE-Verbindung mit Deiner Bank kommunizieren. Erfahre noch mehr über Smartphone Datenschutz.

Mitunter ist kostenloses WLAN auch nur ein limitiertes Angebot. Das Stichwort ist hier Datenvolumen: Im Kleingedruckten findest Du möglicherweise Zusätze wie "1 GB Datenvolumen pro Tag". Überschreitest Du diese Grenze - was etwa beim Streaming von HD-Filmen schnell der Fall ist - musst Du für weiteren Traffic eventuell zahlen.

Du siehst: Kostenloses WLAN für den Zugang zum Internet ist oft gar nicht so klar und einfach zu nutzen wie Du denkst. Daher gilt es, im Voraus exakt nachzulesen, was es mit der Internet-Nutzung in Deinem Hotel auf sich hat.

EU-Roaming: Was ist das noch gleich?

Free WiFi - kostenloses WLAN - EU Roaming

An dieser Stelle ein kleiner Auffrischungskurs für alle, die vergessen haben, was EU-Roaming genau bedeutet: Hinter dem Begriff verbirgt sich die Tatsache, dass die Nutzung von Daten und die Telefonate in vielen europäischen Ländern seit dem 15. Juni 2017 kostenlos sind. Ob Du also zu Hause telefonierst oder im Internet surfst und Apps verwendest oder dies im EU-Ausland tust, spielt keine Rolle mehr.

Achtung: Nicht jedes Land in Europa hat sich EU-Roaming auf die Fahne geschrieben. Aktuell besteht dieses Angebot in den 28 Mitgliedstaaten der Europäischen Union sowie in Island, Norwegen und Liechtenstein. Erfahre außerdem, welche Folgen der Brexit für die Roaming Gebühren hat.

Was viele nicht wissen: Bist Du zu Hause (also in Deutschland) und möchtest in ein anderes Land telefonieren, ist das nicht vom EU-Roaming umfasst. Es gelten nach wie vor die Preise für internationale Verbindungen. Hingegen bei Tarifhaus sind bei vielen Tarifen monatlich 100 Freiminuten für Telefonate INS Ausland inklusive. Die Mobilfunkanbieter behalten es sich außerdem vor, Dir den Missbrauch von EU-Roaming in Rechnung zu stellen. Das ist etwa dann der Fall, wenn Du einen inländischen Tarif hauptsächlich im EU-Ausland benutzt.

Manchmal lohnt es sich auch, das Kleingedruckte exakt zu lesen: Vielleicht nutzt Du einen Handytarif, der Dir ein unbegrenztes Datenvolumen zur Verfügung stellt. Im Ausland gilt dies dann möglicherweise nicht oder Dir steht nur ein begrenztes Datenvolumen-Limit zur Verfügung und der dortige Roaming-Partner darf Gebühren für verbrauchtes Datenvolumen erheben. Allerdings geschieht dies auch nicht aus dem Blauen heraus, denn Dein Mobilfunkanbieter muss Dich über diese Tatsache ausdrücklich informieren, beispielsweise via SMS.

Fazit: Kostenloses WLAN ist nicht immer die beste Lösung

Zwar ist Free WiFi ein tolles Angebot der Hotels, aber längst nicht alle Unterkünfte halten sich auch wirklich an dieses Versprechen. Wenn Du Dich von unangenehmen Überraschungen befreien möchtest und lieber gleich einen Handytarif mit Freiminuten und LTE Highspeed Internet hättest, der Dir einen sorgenlosen Umgang mit dem Internet erlaubt, solltest Du Dich vorab umsehen, z.B. bei Tarifhaus. Insbesondere in Ländern außerhalb der EU sind ausländische Prepaid-Karten mit ausreichend Datenvolumen oftmals eine gute Alternative zur Nutzung des heimischen Tarifs.

Vorteile der Handytarife von Tarifhaus

Brauchst Du Free WiFi vor allem für Deinen Handytarif, gibt es zum Glück Alternativen, die sicherer und günstiger sind als die oftmals leeren Versprechen der Hotels. Beispielsweise bekommst Du Zugang zum Highspeed-Internet - sogar im EU-Ausland - mit einigen Tarifen, die Dir bei Tarifhaus angeboten werden. Ob ein Hotel dann kostenloses WLAN anbietet oder nicht, kann Dir egal sein, da Du Dich auf Deinen günstigen Handytarif verlassen kannst. Enthalten sind darin unter anderem die folgenden Vorteile:

  • Allnet Flat + LTE Highspeed Internet
  • Bei vielen unserer Tarife ist eine Allnet Flat in alle deutschen Netze inklusive. Du kannst also jeden Monat in alle deutschen Mobilfunk- und Festnetze unbegrenzt telefonieren. Unsere Allnet Flat Tarife haben außerdem eine SMS-Flat inklusive, mit der Du so viele SMS-Nachrichten in alle deutschen Netze verschicken kannst, wie Du willst. Zudem ist noch ein Internet-Highspeed-Datenvolumen mit dabei. Du surfst bei den meisten Tarifen in der neuesten Mobilfunkgeneration 4G LTE und nutzt somit superschnelles LTE Highspeed Internet. Alle Tarife haben darüber hinaus eine kurze Laufzeit von nur 6 Monaten, das ist flexibel.

  • EU Roaming: Telefonieren und Surfen im EU-Ausland und weiteren Ländern!
  • Kostenloses EU Roaming ist in allen Tarifen automatisch inklusive. Das bedeutet, dass Du Deinen Handytarif im EU-Ausland und weiteren Ländern genauso wie in Deutschland und ohne zusätzliche Kosten nutzen kannst. Inbegriffen sind Telefonate und SMS innerhalb der inkludierten Länder und nach Deutschland. Eingehende Telefonate bei Aufenthalt in einem EU-Land oder weiterer Länder ist ebenfalls kostenfrei. Dein mobiles Internet kann bis zum im Tarif enthaltenen Datenvolumen innerhalb dieser Länder ebenfalls ohne zusätzliche Kosten genutzt werden.

  • International Paket 100
  • Bei den Tarifen von Tarifhaus kommst Du in den Genuss von monatlich 100 Freiminuten für kostenlose Telefonate von Deutschland INS Ausland: EU und viele weitere Länder u.a. Russland, USA, Türkei, Schweiz. Sind die Inklusiv-Minuten aufgebraucht, wird jede weitere Minute ab nur 9 Cent berechnet. Das ist fair und günstig!

zuletzt aktualisiert am 21.05.2019

Tarif-Blog

Erfahre mehr über Smartphones und Tarif.

  • Smartphone auf dem Schiff - Achtung Kostenfalle
    » Weiterlesen

    Eine kurze E-Mail, eine SMS oder ein Selfie vom Kreuzfahrtschiff - vielen Reisenden ist nicht klar, dass sie mit dem Internet über ihr Smartphone auf hoher See schnell in eine Kostenfalle tappen können. Wer das Internet auf dem Schiff verwendet, wählt sich in das satellitengestützte Mobilfunknetz des Schiffsbetreibers ein. Ein Megabyte Datenvolumen kann dort schonmal bis zu 30 Euro kosten...

  • Wie steht es bei Dir mit der Smartphone Sicherheit? Die wichtigsten Tipps.
    » Weiterlesen

    Smartphones können immer mehr. Auch die Handytarife präsentieren sich leistungsstark wie nie. Das verleitet dazu, die neuesten Apps downzuloaden und eifrig die sozialen Netzwerke zu nutzen. Wenn die Sicherheitseinstellungen nicht stimmen, haben Cyberkriminelle leichtes Spiel, an Deine Daten zu kommen. Zeit, Dir einmal grundlegend Gedanken zu machen, wie Du für mehr Sicherheit auf dem Smartphone sorgen kannst - hier erfährst Du, worauf es ankommt.

  • Brexit - welche Folgen hat er für Handyverträge und Roaming Gebühren?
    » Weiterlesen

    Seit rund drei Jahren hält das Thema Brexit nicht nur Großbritannien, sondern die gesamte Europäische Union auf Trab und sorgt für zahlreiche Unsicherheiten in vielen Bereichen, sowohl bei Unternehmen als auch bei Privatpersonen. Ein Ende ist auch jetzt im Frühjahr 2019 nicht abzusehen. Verlassen die Briten die EU? Bleiben sie mit einem Bein drin?...

  • Seniorenhandy: Braucht es das wirklich?
    » Weiterlesen

    Was ist überhaupt ein Seniorenhandy?

    Ein Smartphone oder Handy für Senioren kann sich in vielerlei Hinsicht von normalen Geräten unterschreiben. Einige ältere Menschen können nicht mehr gut sehen, sind feinmotorisch eingeschränkt oder benötigen im Zweifelsfall schnell Hilfe. Ein Smartphone für Senioren ist genau auf den Bedarf älterer Menschen abgestimmt.

  • VoLTE - Alles übers Telefonieren via LTE
    » Weiterlesen

    Voice over LTE (kurz: VoLTE) ist mittlerweile in aller Munde. Kein Wunder, schließlich verändert die in Deutschland verfügbare neue 4G Mobilfunktechnologie die Telefonie nachhaltig. VoLTE ermöglicht es dabei, dass Du die Sprachtelefonie auch über das 4G-Netz nutzen kannst. Dadurch profitierst Du von deutlichen Verbesserungen. So bietet Dir VoLTE einen schnelleren Verbindungsaufbau...

  • Kosten für einen Handytarif: Wie wichtig ist die Grundgebühr?
    » Weiterlesen
    Grundgebühr beim Handyvertrag: Viel wichtiger ist das Gesamtpaket

    Smartphones gehören längst zum alltäglichen Leben dazu. Es gibt kaum jemand, der heute ohne Mobiltelefon unterwegs ist. Entsprechend viele Modelle und auch Handyverträge bzw. -tarife gibt es. Die ist mit Kosten verbunden. In der Kommunikation wird hierbei die Grundgebühr des Handytarifs besonders hervorgehoben. Aber reicht die Betrachtung der Grundgebühr aus?

  • Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die für Statistikzwecke und zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Weitere Informationen