Handytarif für Kinder

So werden Smartphone und Handytarif in 5 Schritten kindersicher

Handytarif für Kinder

Mal eben Papas Handy kapern, ein bisschen auf Youtube daddeln, "Candy Crush" zocken oder ein Foto machen - der Umgang mit dem Smartphone der Eltern ist für Kinder inzwischen selbstverständlich. Und die Bedienung im wahrsten Sinne des Wortes kinderleicht. Oftmals sind Kinder hier schnell geschickter als wir Erwachsenen. Doch genau da lauern so einige Gefahren: Viele Inhalte im Netz wie Horror- oder Sexbilder erscheinen auf einen Klick, außerdem gibt es jede Menge Bezahlfallen in Form von App-Käufen oder aus Versehen gewählten Nummern. Auch will man die Kinder nicht mit Fremden chatten lassen. Um zu verhindern, dass Deine Kinder sich Gruselfotos ansehen, in Äquatorialguines anrufen oder Dir mit einer scheinbaren Gratis-App eine horrende Handyrechnung bescheren, gibt es inzwischen einige Möglichkeiten. Hier erfährst Du, wie das Smartphone kindersicher machst und den passenden Handytarif für Kinder findest.

Vorab die gute Nachricht: Du brauchst dafür kein teures Kinderhandy mit Prepaid-Tarif. Du kannst Deinen Kindern Dein altes Apple (iOS) oder Samsung (Android) Smartphone und einen passenden günstigen Handytarif überlassen und Dir natürlich ein neues Smartphone gönnen. Mit folgenden 5 Schritten Einstellungen an Gerät und Tarif ist das Paket kindersicher.

  1. Apps sperren
    • auf dem iPhone
    • Auf Apple-Geräten lassen sich Sicherheitsvorkehrungen recht einfach mit Bordmitteln treffen. Den Zugriff auf die Apps lässt sich in "Einstellungen" unter "Allgemein" und "Einschränkungen" regeln. Bevor Du die "Einschränkungen" aktivieren kannst, musst Du allerdings einen vierstelligen Code eingeben. Vorsicht: Dieser sollte nie mit Deiner PIN identisch sein. Die PIN kennen die Kinder. Und der Code darf nie in Vergessenheit geraten. Ist der Code verschollen, muss das Gerät auf Werkseinstellungen zurückgesetzt werden - eine Wiederherstellung aus dem Backup reicht nicht aus,um den Einschränkungscode wieder zu entfernen! In den "Einschränkungen" kannst Du dann sämtliche Standard-Apps wie Safari oder Kamera blocken sowie auch das Herunterladen und Löschen von Apps unterbinden. Unter "Zulässiger Inhalt" lassen sich Altersfreigaben für alle Apps festlegen sowie sämtliche bereits heruntergeladene Apps blockieren. Wer ganz kleine Kinder hat, kann mit dem "geführten Zugriff" (unter "Bedienungshilfen") auf dem iPhone jeweils nur eine App aktivieren und steuern, welche Funktionen verfügbar sind. Außerdem lässt sich eine Zeitbeschränkung einstellen.

    • auf dem Android-Gerät
    • Im Gegensatz zu iOS setzt Android weniger auf Sicherheitsvorkehrungen mit Bordmitteln als auf Apps zur Kindersicherung. Trotzdem gibt es einige Einstellungen, die Du im Gerät selbst vornehmen kannst, um den Zugriff auf Apps einzuschränken: Im Playstore können nicht altersgerechte Apps aus der Ansicht entfernt werden, indem man die Jugendschutzeinstellungen aktiviert. Das funktioniert, indem Du im Navigationsmenü auf "Einstellungen" und dann "Jugendschutzeinstellungen" klickst. Zudem lässt sich unter "Filter für Inhalte" die Installation von Apps unterbinden bzw. einschränken. Und Du kannst den aktuellen Bildschirm fixieren - so kann der Nachwuchs tatsächlich auch nur die erlaubte App nutzen. Auch ein eigenes Benutzerkonto lässt sich für das Kind anlegen. Tipp: Als zusätzliche App zur Kindersicherung ist "Kids Place" besonders empfehlenswert. Die App ermöglicht Dir, die Anwendungen einzugrenzen, auf die Deine Kinder zugreifen können. Übrigens: Von Samsung gibt es mittlerweile eine eigene Kindersicherungs-App: Auf dem Galaxy S6 ist "Kids Mode" bereits automatisch vorhanden und muss nur geöffnet und installiert werden.

  2. Käufe verhindern
    • auf dem iPhone
    • Viele Bezahl-Fallen lauern perfiderweise genau auf Kinder-Apps. Oft bieten Gratis-Apps sogenannte "In-App-Käufe" an - die App an sich ist kostenlos, Zusatzfunktionen oder neue Abschnitte kosten dann allerdings. Klicks das Kind darauf, wird das neue Feature installiert und über die Kreditkarte oder den Handytarif abgerechnet. Theoretisch ist beim iPhone für jeden Kauf die Apple-ID samt Passwort nötig, allerdings merkt sich das Gerät beim App-Download das Passwort. Hast Du gerade eine App geladen, kann der Nachwuchs in den nächsten 15 Minuten auf Shoppingtour gehen. Indem Du in "Einschränkungen" und "Zulässiger Inhalt" auf "Kennwort erforderlich" und "Sofort" gehst, kannst Du das unterbinden. Zusätzlich lassen sich die Funktionen "In-App-Käufe", "App-Installation" sowie auch "iTunes Store" und "iBooks Store" komplett abschalten.

    • auf dem Android-Gerät
    • Hier ist es nicht möglich, dass Du Käufe grundsätzlich wie bei iPhone verhinderst. Aber Du kannst Dein Gerät so konfigurieren, dass ein Kauf ohne Passworteingabe nicht möglich ist. Dafür im Google Play Store unter "Einstellungen" auf "PIN festlegen oder ändern" gehen und "Authentifizierung für Käufe erforderlich" bzw. "Passwort festlegen" auswählen. Jetzt noch bestimmen, ob das Passwort bei jedem Kauf oder nur alle 30 Minuten im Store abgefragt werden soll. Spiele verführen zu In-App-Käufe - besonders hier is es wichtig, dass Dein Kind das Passwort nicht kennt.

  3. Drittanbietersperre bei Handyanbieter aktivieren
  4. Als sogenannte Drittanbieter bezeichnet man alle Anbieter, die neben Deinem eigentlichen Mobilfunkanbieter Dienstleistungen und Produkte auf Deinem Handy anbieten dürfen. Das können beispielsweise Browserspiele mit den schon genannten In-App-Käufen, dubiosen Club-Mitgliedschaften oder Abo-Dienste mit Klingeltönen sein. Abgerechnet wird über WAP-Billing, soll heißen: Der Drittanbieter zieht die Gebühren über die Mobilfunkrechnung ein. Am besten schützt Du Dich davor, indem Du eine Drittanbietersperre auf Deinem Handy einrichtest. Jeder Anbieter ist seit einigen Jahren dazu verpflichtet, eine solche Sperre anzubieten. Diese lässt sich mit wenigen Klicks im Kundencenter online oder über die Hotline für Deinen Handytarif aktivieren. Nicht vergessen - sonst wird das Kinderhandy ein teurer Spaß.

  5. Sicher im Internet surfen
    • auf dem iPhone
    • Ob und wie Dein Kind mit dem iPhone im Internet unterwegs ist, lässt sich auch in "Einstellungen" - "Allgemein" - "Einschränkungen" regeln. Hier kannst Du den Zugriff auf Safari entweder ganz deaktivieren oder alternativ den zulässigen Inhalt für Websites regeln - in diesem Fall wird ein Filter aktiviert, der nicht jugendfreien Inhalt sperrt. Du kannst aber auch selbst Seiten hinzufügen, die Du erlauben oder eben nicht erlauben möchtest. Empfehlenswert ist es auch, Dinge wie Ortungsdienste oder Standort teilen auszuschalten.

    • auf dem Android-Gerät
    • Natürlich kannst Du einfach die WLAN- und Mobile Internet-Verbindung des Smartphones kappen, um zu verhindern, dass Dein Kind im Internet surft. Bei kleinen Kindern funktioniert das, größere finden das wahrscheinlich nicht besonders toll. Alternative: Auf "Kids place" lässt sich Website-Content über ein auf Plugin basiertes Design filtern. Dazu im Menü "Einstellungen" auf "Plugins" gehen.

  6. Anrufe sperren - ausgehend und eingehend
  7. Ausgehende Anrufe:

    Damit Dein Kind nicht aus Versehen Deinen Chef anruft, teure Telefonate ins Ausland oder über Sonderrufnummern tätigt und Anrufe annimmt, hast Du die Möglichkeit, für Deinen Handytarif eine Anrufsperre einzurichten. Dafür musst Du in Deinem Smartphone eine bestimmte Tastenkombination eingeben, für die Du den sogenannten Netzcode brauchst.Diesen kannst Du bei Deinem Provider erfragen. Achtung, teilweise ist eine Anrufsperre kostenpflichtig!

    • Alle abgehenden Anrufe sperren: *33*Netzcode#
    • Alle internationalen Anrufe sperren: *331*Netzcode#
    • Alle ankommenden Anrufe sperren: *35*Netzcode#
    • Alle Sperren aufheben: #330*Netzcode#

    Eingehende Anrufe:

    Wahrscheinlich willst Du nicht, dass Dein Kind von Fremden angerufen wird. Du kannst bei Apple im iOS unter "Einstellungen" und dann "Telefon" einzelne Rufnummern blockieren. Wir empfehlen aber, dass Dein Kind nur Anrufe von Personen empfangen darf, die auch im Telefonbuch stehen, oder die als Favoriten gelistet sind. Das geht im Apple-Betriebssystem wie folgt: "Einstellungen" dann "Nicht stören" und den Punk "Anrufe zulassen von" auswählen. Dort kannst Du einstellen, dass nur Anrufe von Kontakten oder Favoriten aus dem Handytelefonbuch empfangen werden können. Alle anderen Anrufer werden blockiert.

Handytarif für Kinder: Welcher ist am besten geeignet?

Handytarif für Kinder

Irgendwann ist es schließlich mit dem Handy der Eltern nicht mehr getan - spätestens zum Ende der Grundschule melden Kinder den Wunsch nach einem eigenen Gerät. Mittlerweile haben auch tatsächlich fast alle Kinder und Jugendlichen zwischen 10 und 18 Jahren ein eigenes Smartphone. Die Frage ist dann nur: Welcher Handytarif für Kinder ist der richtige für mein Kind?

  • Prepaid-Tarif
  • Der ist vor allem für jüngere Kinder ideal - durch das Guthaben, das erst aufgeladen werden muss, hast Du die volle Kostenkontrolle. Und selbst wenn das Geld aufgebraucht ist, ist Dein Kind für Dich noch erreichbar. Ein Prepaid-Tarif ist vollkommend ausreichend, wenn Dein Kind etwa 15 bis 30 Minuten monatlich telefoniert, 15 bis 30 SMS verschickt und hauptsächlich für die Eltern erreichbar sein soll. Nachteil: Die mobile Internet-Nutzung ist oft recht teuer und man bekommt meist lediglich ein Handy mit Grundfunktionen dazu. Achtung: Bei fast allen Prepaid-Paketpreisen wird das Paket für Internet oder Telefonie pro 4 Wochen und nicht monatlich abgerechnet. Das klingt nahezu identisch, macht aber einen Preisunterschied von fast 9% aus. Entgegen der weitläufigen Ansicht ist ein Prepaid-Tarif in vielen Nutzungsfällen teurer als ein echter Vertrag, denn es gibt schon sehr günstige Handyverträge und mit Flatrate.

  • Vertrag mit Flatrate
  • Ein "richtiger" Vertrag ist auch für die Kleinsten geeignet: Wenn man die obigen alle Einstellungen am Smartphone und Tarif vornimmt und eine Flatrate wählt, hat man nahezu die volle Kostenkontrolle. Jugendliche kommen schon mal auf 20 bis 30 Stunden, die sie mit ihren Freunden am Handy verquatschen und WhatsApp Chaträume sind sehr beliebt - demnächst gibt es die auch WhatsApp mit Video-Chat, der Datenbedarf wächst exponentiell. Der Vorteil bei einem Handytarif mit Flatrate: Ist das Datenvolumen aufgebraucht, wird die Internetgeschwindigkeit meist gedrosselt, ohne dass Kosten anfallen (Achtung: Keine Handytarife mit Datenautomatik auswählen). Und bei einem Handytarif mit kurzen Laufzeiten kannst Du auch schnell reagieren, wenn beispielsweise das Datenvolumen doch zu wenig sein sollte oder Dein Kind mehr oder weniger Inklusiv-Minuten oder -SMS braucht.

  • Partnervertrag zum eigenen Vertrag
  • Einige Mobilfunkanbieter wie Telekom, Vodafone oder o2 bieten Dir zu Deinem Vertrag eine Partner- oder Familienkarte an. Dann hat Dein Kind eine eigene Rufnummer, das Ganze wird aber über Deinen Vertrag abgerechnet. Das ist aber nur im manchen Fällen eine clevere Lösung. Oftmals sind Partnerkarten teurer als ein eigener Neuvertrag.

Fazit

Handytarif für Kinder

Wenn Du Kinder hast, wird das Smartphone irgendwann zum Thema werden. Spätestens wenn die Kleinen anfangen damit herumzuspielen, ist es empfehlenswert, Dein Gerät so einzustellen, dass sie damit weder sich selbst noch Deinem Geldbeutel schaden. Und wenn die Kinder so alt sind, dass sie ein eigenes Handy bekommen, solltest Du natürlich auch dieses konfigurieren, bevor Du es ihnen aushändigst. Und ganz klare Verhaltensregeln aufstellen, insbesondere was die handyfreie Zeit betrifft. Auch über potentielle Gefahren, die im Internet und bei Apps lauern, solltet ihr sprechen. Außerdem solltest Du Dich über einen passenden Handytarif für Kinder informieren.

Tipp zum Schluss: Denk nicht nur an die Kindersicherung von innen, sondern auch an die von außen! Die besten Pflegetipps, wie Du Dein Smartphone vor Stürzen, Kratzern und kleinen Fettfingern schützt, findest Du in unseren Tipps für die richtige Smartphone-Hülle.

28.11.2017

LTE Highspeed
Bei uns wird mit LTE-Highspeed in der neuesten Mobilfunkgeneration 4G gesurft. Das ist deutlich schnelleres Internet im Vergleich zu einigen anderen Mobilfunk-Discountern.

Faire Datenautomatik (abwählbar)

Wenn das Datenvolumen aufgebraucht ist, dann kann man mit der Datenautomatik automatisch mit Highspeed weitersurfen. Maximal drei Mal pro Monat wird das Datenvolumen um 250 MB für einen Preis von je 3,00 € erhöht. Danach wird die Surfgeschwindigkeit auf 32 kbit/s gedrosselt. Man wird jedes Mal über die Volumenerhöhung per SMS informiert. Die Datenautomatik ist immer voreingestellt.
Die Datenautomatik kann jederzeit abbestellt werden. Die Deaktivierung kann bequem online in dem Self-Service-Portal oder bei der Kundebetreuung des Netzbetreibers veranlasst werden. Ohne Datenautomatik wird eine Benachrichtigung per SMS versendet, sobald das Datenvolumen verbraucht ist. Die Surf-Geschwindigkeit wird bis zum Ende des laufenden Abrechnungszeitraums auf bis zu 32 kbit/s gedrosselt. Es entstehen keine weiteren Kosten.

LTE Highspeed
Bei uns wird mit LTE-Highspeed in der neuesten Mobilfunkgeneration 4G gesurft. Das ist deutlich schnelleres Internet im Vergleich zu einigen anderen Mobilfunk-Discountern.

Mit Datenautomatik
Wenn das Datenvolumen aufgebraucht ist, dann kann man mit der Datenautomatik automatisch mit Highspeed weitersurfen. Maximal drei Mal pro Monat wird das Datenvolumen um 250 MB für einen Preis von je 3,00 € erhöht. Danach wird die Surfgeschwindigkeit auf 32 kbit/s gedrosselt. Man wird jedes Mal über die Volumenerhöhung per SMS informiert. Die Datenautomatik ist immer voreingestellt.

Ohne Datenautomatik

LTE Highspeed 50 MBit/s - superschnell und superfair

Bei vielen Mobilfunk-Discountern gibt es nur langsame Tarife der alten Mobilfunkgeneration 3G. Außerdem wird bei vielen Anbietern nach Erreichen des Datenvolumens drastisch gedrosselt. Oder es greift die sündhaft teure Datenautomatik.

Nicht so bei uns!

Bei uns wird mit LTE-Highspeed in der neuesten Mobilfunkgeneration 4G mit bis zu 50 MBit/s im Download und 32 MBit/s im Upload gesurft.

Highspeed-Datenvolumen erreicht? Die Surf-Geschwindigkeit wird bei uns bis zum Ende des laufenden Abrechnungszeitraums auf faire bis zu 32 kbit/s gedrosselt. Damit können viele Anwendungen im Internet immer noch genutzt werden, zum Beispiel WhatsApp. Es gibt keine Datenautomatik und es entstehen keine weiteren Kosten.

LTE Highspeed - superschnell und superfair

Bei vielen Mobilfunk-Discountern gibt es nur langsame Tarife der alten Mobilfunkgeneration 3G. Außerdem wird bei vielen Anbietern nach Erreichen des Datenvolumens drastisch gedrosselt. Oder es greift die sündhaft teure Datenautomatik.

Nicht so bei uns!

Bei uns wird mit LTE-Highspeed in der neuesten Mobilfunkgeneration 4G mit bis zu 21,6 MBit/s im Download und 11,2 MBit/s im Upload gesurft.

Wir wissen, dass es Angebote gibt, die eine höhere Maximalgeschwindigkeit kommunizieren (zum Beispiel 50 MBit/s). Darauf legen wir in unseren Angeboten keinen Wert! Warum? Eine höhere Datengeschwindigkeit bringt nahezu keine Vorteile für den Kunden. Ausführliche Informationen sind in unserem Blogartikel zu finden. Am wichtigsten ist, dass der Tarif LTE beinhaltet! Wichtig ist außerdem, dass ein faires Weitersurfen möglich ist, wenn das Datenvolumen aufgebraucht ist - ohne teure Datenautomatik.

Highspeed-Datenvolumen erreicht? Im Gegensatz zu den meisten Angeboten von Wettbewerbern kann man bei uns immer noch mit einer brauchbaren Surf-Geschwindigkeit das mobile Internet nutzen. Bei uns wird nach Erreichen des Highspeed-Datenvolumens bis zum Ende des laufenden Abrechnungszeitraums auf sehr faire bis zu 64 kbit/s reduziert. Damit können viele Anwendungen im Internet immer noch genutzt werden, zum Beispiel WhatsApp oder E-Mails. Es gibt keine Datenautomatik und es entstehen keine weiteren Kosten.

FLAT telefonieren in alle deutschen Netze (Mobilfunk und Festnetz). Ausgenommen Service- und Sonderrufnummern, Rückrufe aus der Mailbox sowie Anrufumleitungen.

Freiminuten gelten für alle deutschen Netze (Mobilfunk und Festnetz). Ausgenommen Service- und Sonderrufnummern, Rückrufe aus der Mailbox sowie Anrufumleitungen.

Minutenpreise gelten für alle deutschen Netze (Mobilfunk und Festnetz). Ausgenommen Service- und Sonderrufnummern, Rückrufe aus der Mailbox sowie Anrufumleitungen.

FLAT simsen in alle deutschen Netze (Mobilfunk und Festnetz). Ausgenommen Service- und Sonderrufnummern.

Im Tarif sind monatlich kostenlose SMS in alle deutschen Netze (Mobilfunk und Festnetz) inkludiert. Ausgenommen Service- und Sonderrufnummern.

Im Tarif sind monatlich kostenlose Minuten für Telefonie in alle deutschen Netze (Mobilfunk und Festnetz) inkludiert. Ausgenommen Service- und Sonderrufnummern.

Im Tarif ist ein monatlich kostenloses Kontingent an Inklusiv-Einheiten enthalten. Die Einheiten können beliebig zum Telefonieren oder für SMS verwendet werden. Telefonate und SMS gelten in alle deutschen Netze (Mobilfunk und Festnetz). Ausgenommen Service- und Sonderrufnummern.

Preise gelten für alle deutschen Netze (Mobilfunk und Festnetz). Ausgenommen Service- und Sonderrufnummern, Rückrufe aus der Mailbox sowie Anrufumleitungen.

Telefonieren, Simsen und Surfen ist in der EU kostenlos. Das kostenlose EU Roaming gilt nur, wenn man sich mit dem Handy im EU-Ausland befindet.

Telefonate von Deutschland ins Ausland bleiben bei vielen Anbietern teuer.

Nicht so bei uns!

In unseren Alles-Drin-Tarifen haben wir das International Paket 100 kostenlos hineingepackt.

Das International Paket 100 enthält monatlich 100 Inklusiv-Minuten für Auslandstelefonie von Deutschland in viele Länder, darunter alle EU-Länder, USA, Türkei, Russland etc.

Die Inklusivminuten gelten für Standardgespräche (ausgenommen Service- und Sonderrufnummern, Rückrufe aus der Mailbox sowie Anrufumleitungen) von Deutschland in die Mobilfunknetze und Festnetze der EU-Mitgliedsstaaten sowie Albanien, Andorra, Bosnien und Herzegowina, Färöer Inseln, Französisch Guayana, Gibraltar, Grönland, Guadeloupe, Island, Israel, Kosovo, La Réunion, Liechtenstein, Martinique, Mazedonien, Moldawien, Monaco, Montenegro, Norwegen, Russland, San Marino, Schweiz, Serbien, Türkei, Ukraine, USA (nur Festland), Vatikanstadt, Weißrussland und Kanada (ausgenommen Jungferninseln, Jordan Island, kanadisch-arktischer Archipel, Mayotte, Ceuta, Melilla). Minuten die über die Inklusiv-Einheiten hinausgehen werden nach den Standardpreisen abgerechnet und gibt es bereits ab 9 Cent.

Festnetz – Ortsrufnummer kostenlos dabei!

In dem Handytarif ist eine Festnetznummer für eingehende Gespräche aus Deutschland zu Festnetzkonditionen kostenlos inkludiert. Unter dieser Festnetznummer ist man weltweit erreichbar. Eingehende und ausgehende Telefonate im Ausland fallen unter die gültigen Roaming-Gebühren. Voraussetzung: Eine Wohn- oder Betriebsstätte im jeweiligen Ortsnetzbereich, die auf Verlangen nachgewiesen werden muss.

Eine bestehende Festnetznummer kann nachträglich auf den Tarif portiert werden. Weitere Infos dazu in unseren FAQs.

Das Endgerät kann als Hotspot verwendet werden.

Kostenlos im EU-Ausland und weiteren Ländern telefonieren und surfen!

Die folgenden Konditionen gelten nur bei Aufenthalt in den EU-Ländern (= EU Roaming) und weiteren Ländern (siehe unten):

EU Roaming betrifft nur die Handynutzung im EU Ausland. Auslandstelefonie von Deutschland ins Ausland bleibt bei den meisten Anbietern sehr teuer. Nicht so bei uns! Wir haben das Paket "International Paket 100" in unsere Tarife kostenlos hineingepackt. Damit sind 100 Minuten von Deutschland in das EU-Ausland, Türkei, Russland, USA, Kanada, Schweiz und weitere Länder inklusive.

Kostenlos im EU-Ausland und weiteren Ländern telefonieren und surfen ist bei uns mit der FLAT EU-Roaming inklusive.

Die folgenden Konditionen gelten nur bei Aufenthalt in den EU-Ländern und weiteren Ländern (siehe unten):

Multicard

Die Multicard ist kostenlos und bietet viele Vorteile. Eine Multicard ist eine zweite SIM-Karte, mit der alle Tarif-Vorteile flexibel auf mehreren Endgeräten nutzbar sind.

Das im Tarif enthaltene ungedrosselte Datenvolumen erhöht sich durch die zusätzlichen SIM-Karten nicht, sodass bei Erreichen des entsprechenden Datenvolumens durch Nutzung der SIM-Karten die Geschwindigkeit bis zum Ende des Abrechnungszeitraums auf 32 kbit/s reduziert wird.

Die kostenlose Multicard wird zusammen mit der Haupt-SIM-Karte automatisch zugeschickt und auf der Handyrechnung zu 100% rabattiert.

Festnetz – Ortsrufnummer kostenlos dabei!

In dem Handytarif ist eine Festnetznummer für eingehende Gespräche aus Deutschland zu Festnetzkonditionen kostenlos inkludiert. Unter dieser Festnetznummer ist man weltweit erreichbar. Eingehende und ausgehende Telefonate im Ausland fallen unter die gültigen Roaming-Gebühren. Voraussetzung: Eine Wohn- oder Betriebsstätte im jeweiligen Ortsnetzbereich, die auf Verlangen nachgewiesen werden muss.

Eine bestehende Festnetznummer kann nachträglich auf den Tarif portiert werden. Weitere Infos dazu in unseren FAQs.

Multicard

Die Multicard ist kostenlos und bietet viele Vorteile. Eine Multicard ist eine zweite SIM-Karte, mit der alle Tarif-Vorteile flexibel auf mehreren Endgeräten nutzbar sind.

Das im Tarif enthaltene ungedrosselte Datenvolumen erhöht sich durch die zusätzlichen SIM-Karten nicht, sodass bei Erreichen des entsprechenden Datenvolumens durch Nutzung der SIM-Karten die Geschwindigkeit bis zum Ende des Abrechnungszeitraums auf 32 kbit/s reduziert wird.

Die kostenlose Multicard wird zusammen mit der Haupt-SIM-Karte automatisch zugeschickt und auf der Handyrechnung zu 100% rabattiert.

Super fair & flexibel:

Unsere Mobilfunktarife haben eine Mindestlaufzeit von nur 6 Monaten. Danach kann der Tarif jederzeit mit einer Frist von 30 Tagen gekündigt werden.

Super fair & flexibel:

Unsere Mobilfunktarife haben eine Mindestlaufzeit von nur 6 Monaten. Sie verlängert sich um jeweils 3 Monate, wenn sie nicht mit einer Frist von einem Monat zum Ende der Laufzeit gekündigt wird.

Super fair & flexibel:

Unsere Mobilfunktarife enthalten keine Mindestlaufzeit. Der Tarif kann jederzeit mit einer Frist von 30 Tagen gekündigt werden.

Top-Netzqualität – Nutze das größte Mobilfunknetz Deutschlands (nach Kundenanzahl)

Mit den Smartphone Tarifen von Tarifhaus telefoniert man mit Telefónica und damit im Mobilfunknetz mit den meisten Teilnehmern in Deutschland. Zwei Netze sind besser als eins: Das größte Handynetz Deutschlands kombiniert die Power von o2 und E-Plus und gehört zu den modernsten Mobilfunknetzen Europas.

Zukunftsfähige Tarife für Dein Smartphone – mit LTE 4G

Viele preisgünstige Angebote und Tarife bieten mit 3G nur die alte Mobilfunkgeneration. Bei uns surft man superschnell mit LTE-Highspeed in der neuesten Mobilfunkgeneration 4G und hat klaren Empfang. Auch in Zukunft investiert der größte Netzbetreiber Deutschlands in modernste Technologien und den Ausbau der LTE Abdeckung.

Original Netzbetreiber! Vorteile als direkter Kunde beim Netzbetreiber!

Tarifhaus - Hier sind Deine Tarife zuhause:

Tarifhaus AG
Georg-Brauchle-Ring 91
80992 München

Dein Vertragspartner für Mobilfunktarife:

Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
Georg-Brauchle-Ring 23-25
80992 München

Vorteile im kostenlosen Tarifhaus CLUB:

CLUB Vorteile

Der kostenlose Tarifhaus CLUB ist eine Tarife-Community. Er bietet zahlreiche Vorteile, u.a. limitierte Aktionsangebote und man kann an wechselnden Produkttests teilnehmen. Wir informieren über Neuigkeiten zu Tarifen, Sonderaktionen und weiteren CLUB - Vorteilen. Außerdem können Bestell- und Lieferstatus eingesehen, sowie Bestellungen verwaltet werden. Sicher ist: Der Tarifhaus CLUB ist in jedem Fall kostenlos.

Exklusiver CLUB Zugang

Die Tarifhaus CLUB Aktionen und Produkttests gibt es nur in limitierter Anzahl. Eine Registrierung ist nur auf Einladung oder bei erfolgreicher Bestellung möglich.

Für den Vertragsabschluss muss zunächst immer eine natürliche Person angegeben werden (z.B. Geschäftsführer oder Firmeninhaber). Als IBAN kann direkt die IBAN der Firma angegeben werden. Nach Aktivierung der SIM-Karte können im Self-Service-Portal des Anbieters mit wenigen Klicks die Rechnungsadresse und Firmendaten erfasst werden.

Für den Vertragsabschluss muss zunächst immer eine natürliche Person angegeben werden (z.B. Geschäftsführer oder Firmeninhaber). Nach Erhalt der ersten Rechnung können im Self-Service-Portal des Netzbetreibers mit wenigen Klicks die Rechnungsadresse und Firmendaten erfasst werden.

Wenn die Lieferung an eine andere Adresse als die oben angegebene erfolgen soll, gib die abweichende Lieferanschrift hier ein.

Die Rufnummer kann sofort mitgenommen werden, auch wenn der bisherige Vertrag noch läuft. Die Portierung der Rufnummer dauert ca. 8 Werktage.

Unbegrenzt + kostenlos WhatsApp und E-Mails versenden! Auch wenn das Highspeed-Datenvolumen verbraucht ist. Die Surf-Geschwindigkeit wird bei uns bis zum Ende des laufenden Abrechnungszeitraums auf faire bis zu 64 kbit/s gedrosselt. Damit können viele Anwendungen im Internet immer noch genutzt werden. Es gibt keine Datenautomatik und es entstehen keine weiteren Kosten.

Bei Rufnummernmitnahme von Fremdanbietern gibt es 25 € Bonus, diese werden auf 10 Monate verteilt auf der Handyrechnung gutgeschrieben (10 mal 2,50 €).

Wer zählt als Fremdanbieter? Oft haben Anbieter unterschiedliche Marken. Bei Tarifhaus sind Sie Kunde des Mobilfunknetzbetreibers Telefónica. Telefónica ist nach Zusammenschluss von o2 und E-Plus der größte Netzbetreiber in Deutschland. Haben Sie also beispielsweise einen Handytarif von o2, Blau, Simyo, BASE oder E-Plus, dann kann kein Rufnummernmitnahme Bonus ausbezahlt werden.

Der Tarifhaus CLUB ist ein kostenloser Service.

Im Tarifhaus CLUB kann man Tarife hinterlegen (manuell oder automatisch anhand eines Konto-Checks). Außerdem kann man sich mit anderen Tarifhaus CLUB Mitgliedern vernetzen und weitere Mitglieder einladen.

Wir informieren regelmäßig über Produkte, Tarifangebote und Vorteilsaktionen der Tarifhaus AG, Tarifhaus Online GmbH und weitere Partner mit passend zugeschnittenen Tarifangeboten.

Der Tarifhaus CLUB ist kostenlos und man kann sich jederzeit wieder abmelden.

Die Rufnummer kann zum Vertragsende des jetzigen / alten Vertrags mitgenommen werden. Die Portierung der Rufnummer dauert ca. 8 Werktage.

Mehr Informationen finden Sie unter dem Punkt Rufnummernmitnahme

Top-Netzqualität – Tarif im größten Mobilfunknetz Deutschlands (nach Kundenanzahl).

Beste D-Netz Qualität. Tarif im original Telekom Netz.

Beste D-Netz-Qualität. Tarif im original Vodafone Netz.

Der Tarifhaus CLUB ist ein kostenloser Service.

Im Tarifhaus CLUB kann man Tarife hinterlegen (manuell oder automatisch anhand eines Konto-Checks). Außerdem kann man sich mit anderen Tarifhaus CLUB Mitgliedern vernetzen und weitere Mitglieder einladen.

Wir informieren regelmäßig über Produkte, Tarifangebote und Vorteilsaktionen der Tarifhaus AG, Tarifhaus Online GmbH und weitere Partner mit passend zugeschnittenen Tarifangeboten.

Der Tarifhaus CLUB ist kostenlos und man kann sich jederzeit wieder abmelden.

Die Rufnummer kann zum Vertragsende des jetzigen / alten Vertrags mitgenommen werden. Die Portierung der Rufnummer dauert ca. 8 Werktage.

Mehr Informationen finden Sie unter dem Punkt Rufnummernmitnahme