1. Tarif-Blog
  2. Mobile und Smartphone

Handy verloren oder gestohlen und was nun?!

Handy verloren

Einer der schlimmsten Momente tritt ein, sobald man panisch in der Jacken- oder Hosentasche sucht und es nicht dort zu finden ist, wo es sonst sein sollte. Das Handy ist weg. Es kann gestohlen worden sein, Du kannst es irgendwo liegen gelassen haben oder Du hast es glücklicherweise einfach zu Hause vergessen. Doch manchmal trügt der Schein und das Handy ist weg. Was also tun?!

Das wichtigste ist, einen kühlen Kopf zu bewahren. Statt in Panik zu verfallen, solltest Du mit Bedacht die nächsten Schritte angehen, bevor die unmittelbaren Konsequenzen daraus noch schlimmer werden können. Denn immerhin ist nicht nur das Handy weg. Auch wichtige Daten, Kontakte oder private Fotos oder Nachrichten könnten so in die falschen Hände geraten. Worauf es zu achten gilt, was Du im Anschluss tun solltest, wenn Du Dein Handy verloren hast und wie Du den Verlust Deines Handys zumindest etwas vorbeugen kannst, erklären wir Dir in Kürze:

Günstige Handytarife gesucht? Jetzt informieren

SIM Karte sperren lassen

Handy verloren

Die Sperrung Deiner SIM-Karte sollte nach dem Verlust Deines Handys auf Deiner To-Do Liste ganz weit oben stehen! Auch wenn Du Dich wahrscheinlich aufgrund des Verlustes ärgerst oder traurig bist, solltest Du das auf keinen Fall vergessen. Denn das größte Risiko nachdem Du Dein Handy verloren hast, besteht nämlich im Zugriff auf Dein Handy. Auch wenn Du heutzutage eine LTE Highspeed Internet- oder Telefon-Flat haben solltest, könnte solch ein unbefugter Zugriff auf der nächsten Handyrechnung zu einer ganz bösen Überraschung führen. Im ungünstigsten Fall wird Deine SIM-Karte dazu benutzt, um internationale Anrufe und Anrufe auf Mehrwert- und Sonderrufnummern zu tätigen. Oder es werden teure App und In-App Käufe getätigt. Das kann auch dann passieren, wenn nur Dein Handy passwortgeschützt ist, Deine SIM-Karte aber nicht. Um dem vorzubeugen, hilft die unmittelbare Sperrung Deiner SIM-Karte. Hier findest Du noch weitere Tipps, wie Du mit Deinem Handytarif sparen kannst.

Um Deine SIM-Karte sperren zu lassen, kannst Du spezielle Sperrnotrufe Deines Anbieters verwenden. Die sind extra dafür ausgelegt, um schnelle Sperrungen zu ermöglichen. Voraussetzung der Sperrung ist allerdings die spezifische IMEI-Nummer Deines Handys, mit der Dein Handy eindeutig zugeordnet werden kann. Die Nummer lässt sich in der Regel durch die Eingabe eines einfachen Tastencodes, *#06#, auf dem Handy herausfinden. Alternativ befindet sich die IMEI-Nummer auch auf der Originalverpackung des Handys.

Handy verloren: Apps zum Aufspüren nutzen

Handy verloren

Sobald das Handy erstmal weg ist, schwinden die Hoffnungen auf einen erneuten Fund mit jeder Sekunde. Doch mittlerweile gibt es zahlreiche Apps, die die Ortung Deines Handys ermöglichen. Und das auch kostenlos.

Beispielsweise mit dem Android Geräte Manager oder der iOS App, iPhone suchen, lassen sich viele Geräte fast metergenau orten. Für die Verwendung ist weder eine zusätzliche Anmeldung noch ein Download auf dem Handy notwendig. Die Funktionen stehen auf den Handys bereits vorinstalliert bereit. Mit der App, iPhone Suchen, kannst Du bspw. einen lauten Ton von Deinem Handy ertönen, eine Nachricht einblenden oder sogar die Daten löschen lassen.

Allerdings ist der Haken an der Sache, dass die Funktionen im Vorfeld aktiviert werden müssen, damit das Handy geortet werden kann. Wer also das Handy verloren hat und die Ortungsfunktion im Vorfeld nicht aktiviert hat, hat hier unter Umständen das Nachsehen.

Vorbeugen durch Änderungen und Datensicherung

Wer sein Handy als täglichen Begleiter nutzt und ohnehin nicht nur telefoniert, surft oder Nachrichten schreibt, sondern vielleicht auch noch viel damit arbeitet, dem tut der Verlust des Handys besonders weh. Des Weiteren sind unter Umständen nicht nur wichtige Daten weg, auch Passwörter, Zugänge zum Mobile-Banking, zu sozialen Medien, etc. sind wahrscheinlich alle auf dem Handy gesichert. So hat man nicht nur sein Handy verloren, sondern noch vieles mehr.

Problematisch wird es dann, wenn das Handy nicht zusätzlich durch Sperren gesichert wurde. Dadurch hätte der Dieb oder der neue Finder gewissermaßen Zugriff auf alle Inhalte des Handys. Zu allererst ist es ratsam, alle Passwörter zu ändern, die auf dem Handy gespeichert sein könnten und mit jeglichen Diensten oder Apps in Verbindung stehen. Andernfalls könnte sich der neue Finder an Deiner Identität bedienen und auf Deine Informationen zugreifen. Zudem solltest Du auch Dein persönliches WhatsApp-Konto deaktivieren. Denn trotz SIM-Kartensperre lässt sich der Messaging-Dienst mit WLAN verwenden. Dazu reicht bereits eine einfache Nachricht an den WhatsApp Support.

Auf der anderen Seite ist ein regelmäßiges Backup Deines Handys zu empfehlen. Dadurch wird sichergestellt, dass Deine Daten immer eine Sicherungskopie haben, auf die Du Zugriff hast. Für den Fall, dass Dein Handy verloren geht, hast Du so zumindest die Daten gesichert und nicht alles verloren.

Günstiger Handytarif gesucht? Tarifhaus hat den passenden Handy Tarif für Dich! Jetzt informieren und von den flexiblen und kurzen Laufzeiten profitieren.

Günstige Handytarife gesucht? Jetzt informieren
zuletzt aktualisiert am 15.05.2019

Tarif-Blog

Erfahre mehr über Smartphones und Tarif.

  • Studententarif: So findest Du den besten Handyvertrag für Dich
    » Weiterlesen

    In der Bibliothek, in der Mensa und auch in so manch trockener Vorlesung ist das Smartphone immer mit von der Partie. Auch die Studienorganisation läuft in vielen Teilen online ab und ein Großteil der Kommunikation für Uni und Freizeit findet in den sozialen Netzwerken und den Messenger-Diensten statt. Nicht überall gibt es WLAN. Und somit ist es verständlich, dass Du als Student einen leistungsstarken, aber trotzdem günstigen Handytarif benötigst...

  • Ins Ausland telefonieren: Jetzt von Kosten-Obergrenzen in der EU profitieren
    » Weiterlesen

    Ein längeres Gespräch innerhalb der Grenzen der EU konnte früher Gebühren in dreistelliger Höhe nach sich ziehen. Ins Ausland telefonieren? Unter den Verbrauchern herrschte lange Zeit Ungewissheit zu diesem Thema. Kann ich kostengünstiger aus Deutschland ins Ausland telefonieren oder kommt es günstiger, wenn ich aus dem Land der EU aus zu Hause angerufen werden?

  • Smartphone auf dem Schiff - Achtung Kostenfalle
    » Weiterlesen

    Eine kurze E-Mail, eine SMS oder ein Selfie vom Kreuzfahrtschiff - vielen Reisenden ist nicht klar, dass sie mit dem Internet über ihr Smartphone auf hoher See schnell in eine Kostenfalle tappen können. Wer das Internet auf dem Schiff verwendet, wählt sich in das satellitengestützte Mobilfunknetz des Schiffsbetreibers ein. Ein Megabyte Datenvolumen kann dort schonmal bis zu 30 Euro kosten...

  • Kostenloses WLAN im Urlaub - und seine Fallen
    » Weiterlesen

    Der nächste Sommerurlaub ist geplant, das Ziel steht fest, das Hotel ist gebucht - und in unserem digitalen Zeitalter ist der Internetzugang für viele Urlauber genauso wichtig wie die Wellen am Strand. Gut, dass die meisten Unterkünfte für ihre Gäste kostenloses WLAN anbieten. Aber hält das Free-WiFi-Schild auch das, was es verspricht?...

  • Wie steht es bei Dir mit der Smartphone Sicherheit? Die wichtigsten Tipps.
    » Weiterlesen

    Smartphones können immer mehr. Auch die Handytarife präsentieren sich leistungsstark wie nie. Das verleitet dazu, die neuesten Apps downzuloaden und eifrig die sozialen Netzwerke zu nutzen. Wenn die Sicherheitseinstellungen nicht stimmen, haben Cyberkriminelle leichtes Spiel, an Deine Daten zu kommen. Zeit, Dir einmal grundlegend Gedanken zu machen, wie Du für mehr Sicherheit auf dem Smartphone sorgen kannst - hier erfährst Du, worauf es ankommt.

  • Brexit - welche Folgen hat er für Handyverträge und Roaming Gebühren?
    » Weiterlesen

    Seit rund drei Jahren hält das Thema Brexit nicht nur Großbritannien, sondern die gesamte Europäische Union auf Trab und sorgt für zahlreiche Unsicherheiten in vielen Bereichen, sowohl bei Unternehmen als auch bei Privatpersonen. Ein Ende ist auch jetzt im Frühjahr 2019 nicht abzusehen. Verlassen die Briten die EU? Bleiben sie mit einem Bein drin?...

  • Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die für Statistikzwecke und zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Weitere Informationen