1. Tarif-Blog
  2. Mobile und Smartphone

Mit dem Handy günstig ins Ausland telefonieren

Kostenfalle Auslandstelefonie vermeiden

Günstig ins Ausland telefonieren

Bist Du außerhalb Deutschlands unterwegs, fallen fürs Telefonieren und Surfen mit dem Handy seit dem 15.07. keine Roaming-Gebühren mehr an - zumindest, wenn Du Dich innerhalb der EU-Staaten sowie in Island, Liechtenstein oder Norwegen aufhältst. "Roam like at home" lautet der Fachbegriff. Abschaffung der EU Roaming Gebühren 2017 bedeutet, dass Du mit Deinem Tarif im Ausland "roam" genauso wie zuhause "like at home" telefonieren kannst.

Achtung Kostenfalle Telefonie ins EU Ausland

Anders sieht es allerdings immer noch aus, wenn Du von Deutschland aus ins Ausland telefonieren willst. Das ist nach wie vor bei der Mehrzahl der Mobilfunktarife eine gefährliche Kostenfalle. Denn: Die meisten Mobilfunkanbieter verlangen unverschämt hohe Preise für Telefonate ins Ausland, auch ins EU Ausland. Ein Anruf von Deutschland nach Italien oder Österreich kann beispielsweise weiterhin bis zu 2 Euro pro Minute kosten. In einer Stunde sind bei vielen Anbietern Beträge von über 100 Euro fällig. Besonders problematisch: Das neue EU Roaming wurde in vielen Medien kommuniziert. In fast allen Berichten kam aber der Unterschied zwischen Telefonie im EU Ausland und Telefonie ins EU Ausland zu kurz. Viele Kunden denken daher, dass auch die Mehrkosten für Telefonate von Deutschland ins Ausland abgeschafft wurden.

Hier sind einige Beispiele dafür, dass Du mit Deinem Handytarif nicht günstig ins Ausland telefonierst, sondern extrem teuer.

Handytarif-Preise pro Minute von Deutschland ins EU Ausland (Stand: Oktober 2017)

  • otelo (Tochterunternehmen des Netzbetreibers Vodafone)
    • Preis pro Minute von Deutschland ins Festnetz nach Österreich: 0,98 Euro
  • Congstar (Tochterunternehmen des Netzbetreibers Telekom)
    • Preis pro Minute von Deutschland ins Mobilfunknetz nach Frankreich: 1,49 Euro
  • Smartmobil (Drillisch)
    • Preis pro Minute von Deutschland ins Festnetz nach Italien: 0,29 Euro
  • 1&1 (United Internet)
    • Preis pro Minute von Deutschland nach Belgien: 0,39 Euro
  • Klarmobil (Mobilcom Debitel)
    • Preis pro Minute von Deutschland nach Schweden: 0,99 Euro
  • Base (Netzbetreiber Telefónica)
    • Preis pro Minute von Deutschland nach Norwegen: 0,49 Euro
  • Blau.de (Netzbetreiber Telefónica)
    • Preis pro Minute von Deutschland nach Spanien: 0,09 Euro
  • Callmobile (Mobilcom Debitel)
    • Preis pro Minute von Deutschland nach Irland: 1,50 Euro
  • Tchibo Mobil (Netzbetreiber Telefónica)
    • Preis pro Minute von Deutschland ins Festnetz nach Dänemark: 0,09 Euro
  • FreenetMobile (Mobilcom Debitel)
    • Preis pro Minute von Deutschland nach Island: 0,99 Euro

Es geht auch anders: Hier sind die Preise von Tarifhaus zum Vergleich:

  • Tarifhaus (Netzbetreiber Telefónica)
    • Preis pro Minute von Deutschland nach Österreich: Kostenlos die ersten 100 Minuten, danach 0,09 Euro

Die gute Nachricht ist, dass Du diese Kosten durchaus reduzieren kannst! Weil der Bedarf an zusätzlichen Angeboten für Telefonate in andere Länder hoch ist, gibt es eine ganze Reihe an Auslandsoptionen - Du musst Dich nur für die für Dich richtige entscheiden. In diesem Beitrag findest Du die wichtigsten Tipps, wie Du mit Deinem Handy günstig ins Ausland telefonieren kannst.

Günstig ins Ausland telefonieren: Welche Möglichkeiten gibt es?

  • Calling Cards

  • Klassisches Call by Call funktioniert vom Handy aus nicht. Aber es gibt etwas anderes: Per Callthrough, das auch als Calling-Card-Verfahren bezeichnet wird, lässt sich auch vom Handy aus über einen anderen Anbieter günstig ins Ausland telefonieren. Du wählst Dich über eine besondere Rufnummer in den Telefoncomputer des Anbieters ein, dann erst gibst Du die eigentliche Zielrufnummer ein. Abgerechnet wird entweder prepaid per Guthaben-Kauf (im Laden oder auf der Website des Anbieters) oder postpaid, indem Du Dich über eine 0180-Nummer einwählst, die dann über die normale Handyrechnung abgerechnet wird.

    Vorsicht:

    • Tätigst Du kurze, aber häufige Telefonate, solltest Du statt eines Anbieters, der eine Verbindungsgebühr pro Anruf erhebt, lieber einen eventuell etwas teureren Anbieter ohne Gebühr wählen - das rechnet sich auf Dauer und Du kannst günstig ins Ausland telefonieren!
    • Checke vor jedem Anruf, ob der Anbieter den Minutenpreis geändert hat! Das darf er nämlich kurzfristig und das könnte ärgerlich und teuer für Dich werden. Tipp: Setzt Du auf einen Anbieter mit Tarifgarantie, kannst Du ihn beruhigt dauerhaft zum gleichen Preis nutzen!
    • Gerade bei Prepaid-Calling-Cards gibt es viele unseriöse Anbieter. Prüfe deshalb: Wie lange ist das Guthaben gültig? Welcher Abrechnungstakt wird gewählt? Ab wann musst Du bezahlen - ab Verbindungsaufbau oder Freizeichen? Gibt es eine Admin- Gebühr?
  • VoIP

  • Das steht für "Voice over Internet Protokoll" und meint die Möglichkeit, über das Internet zu telefonieren. Am bekanntesten sind Skype und WhatsApp. Wer ein Android-Smartphone hat, braucht keine VoIP-Anbieter-App, die Funktion ist bereits im Betriebssystem integriert. Internet-Teleonie ist kostenlos (egal wen auf der Welt zu anrufst) bis auf den Datenvolumen Verbrauch - 1 Minute telefonieren "kostet" 1,2 bis 1,5 MB Deines Datenvolumens, abgesehen davon natürlich, wenn Du WLAN nutzen kannst. Dann sind Deine Auslandsanrufe komplett kostenlos.

    Vorsicht:

    • Telefonierst Du viel über das Internet, solltest Du darauf achten, dass Du einen Mobilfunkvertrag mit Datentarif hast. Außerdem empfiehlt es sich, unterwegs immer nach WLAN-Hotspots zu suchen - somit kannst Du günstig ins Ausland telefonieren.
  • Ausland-Flatrates

  • Sogenannte Ethno-Discounter haben sich auf preisgünstige Flatrate- und Prepaid-Tarife in bestimmte Länder spezialisiert. Wer nur ab und zu eine Verbindung ins Ausland braucht, für den bieten sich Prepaid-Tarife mit besonders günstigen Minutenpreisen an. Wer regelmäßig mit Familie, Freunden oder Geschäftspartnern im Ausland telefoniert, ist mit einem Flatrate-Tarif gut beraten - vor allem, wenn die Anrufe immer nur in ein bestimmtes Land gehen. Ay Yildiz beispielsweise hat sich auf die türkische Community spezialisiert, Ortel auf den osteuropäischen und internationalen Markt, Lebara hält weltweite Angebote parat, damit Du günstig ins Ausland telefonieren kannst.

    Vorsicht:

    • Weil die Nachfrage groß ist, tummeln sich auch extrem viele Anbieter für günstige Auslandstarife auf dem Markt, die nicht unbedingt alle seriös sind. Deshalb lohnt es sich, einen genauen Blick auf den Tarif zu werfen - hinter einem Namen wie "International Flat 500" muss noch lange keine Flatrate stecken, das kann auch nur auf eine Inklusivanzahl an Minuten hindeuten!
    • Schau genau hin, ob der Tarif nur für das ausländische Festnetz oder auch für dortige Mobilfunknetze gilt!
    • Gerade bei Prepaid-Tarifen wird oft eine zusätzliche Verbindungsgebühr von meist 15 Cent pro Anruf erhoben.
  • Auslandsoptionen bei den Netzbetreibern

  • Hast Du einen Mobilfunkvertrag bei einem der drei größten Handyvertrag-Anbieter bzw. Netzbetreiber (Telekom, Vodafone, Telefónica), kannst Du zusätzlich zu Deinem Tarif natürlich auch eine Auslandsoption dazubuchen, beispielsweise Inklusivminuten, reduzierte Minutenpreise oder die Möglichkeit, bestimmte Rufnummern günstiger anzurufen.

    Vorsicht:

    • Meist sind solche dazubuchbaren Optionen relativ kostspielig (ab 5 Euro und deutlich mehr). Wer also regelmäßig günstig ins Ausland telefonieren will oder muss, für den lohnen sich alternative Anbieter definitiv mehr!
Günstig ins Ausland telefonieren

Du siehst, für ein halbstündiges Gespräch vom Handy aus nach Italien 60 Euro zu bezahlen, das muss nicht sein! Es gibt wirklich viele Alternativen günstig ins Ausland zu telefonieren. Entscheidend für Deine Auswahl ist letztendlich, wie oft Du ins Ausland telefonieren und in welches Land Deine Anrufe gehen sollen. Besonders gute Karten hast Du bei Gesprächszielen innerhalb der EU, in die Türkei und die USA - in diese Länder gibt es ein sehr breites Angebot an günstigen Optionen.

Übrigens: Bei uns von Tarifhaus ist bei vielen Tarifen das International Paket 100 dazugepackt, mit dem Du monatlich 100 Inklusiv-Minuten für Auslandstelefonie von Deutschland in viele Länder, darunter alle EU-Länder, USA, Türkei und Russland nutzen kannst. Jede weitere Minute kostet nur ab 9 Cent. Außerdem hat unser Handyvertrag mit Rufnummernmitnahme im Netz von Telefónica eine kostenlose Festnetznummer inklusive und Du surfst mit LTE Highspeed. Unsere Angebote findest Du hier: Handy Tarife.

zuletzt aktualisiert am 16.05.2019

Tarif-Blog

Erfahre mehr über Smartphones und Tarif.

  • Studententarif: So findest Du den besten Handyvertrag für Dich
    » Weiterlesen

    In der Bibliothek, in der Mensa und auch in so manch trockener Vorlesung ist das Smartphone immer mit von der Partie. Auch die Studienorganisation läuft in vielen Teilen online ab und ein Großteil der Kommunikation für Uni und Freizeit findet in den sozialen Netzwerken und den Messenger-Diensten statt. Nicht überall gibt es WLAN. Und somit ist es verständlich, dass Du als Student einen leistungsstarken, aber trotzdem günstigen Handytarif benötigst...

  • Ins Ausland telefonieren: Jetzt von Kosten-Obergrenzen in der EU profitieren
    » Weiterlesen

    Ein längeres Gespräch innerhalb der Grenzen der EU konnte früher Gebühren in dreistelliger Höhe nach sich ziehen. Ins Ausland telefonieren? Unter den Verbrauchern herrschte lange Zeit Ungewissheit zu diesem Thema. Kann ich kostengünstiger aus Deutschland ins Ausland telefonieren oder kommt es günstiger, wenn ich aus dem Land der EU aus zu Hause angerufen werden?

  • Smartphone auf dem Schiff - Achtung Kostenfalle
    » Weiterlesen

    Eine kurze E-Mail, eine SMS oder ein Selfie vom Kreuzfahrtschiff - vielen Reisenden ist nicht klar, dass sie mit dem Internet über ihr Smartphone auf hoher See schnell in eine Kostenfalle tappen können. Wer das Internet auf dem Schiff verwendet, wählt sich in das satellitengestützte Mobilfunknetz des Schiffsbetreibers ein. Ein Megabyte Datenvolumen kann dort schonmal bis zu 30 Euro kosten...

  • Kostenloses WLAN im Urlaub - und seine Fallen
    » Weiterlesen

    Der nächste Sommerurlaub ist geplant, das Ziel steht fest, das Hotel ist gebucht - und in unserem digitalen Zeitalter ist der Internetzugang für viele Urlauber genauso wichtig wie die Wellen am Strand. Gut, dass die meisten Unterkünfte für ihre Gäste kostenloses WLAN anbieten. Aber hält das Free-WiFi-Schild auch das, was es verspricht?...

  • Wie steht es bei Dir mit der Smartphone Sicherheit? Die wichtigsten Tipps.
    » Weiterlesen

    Smartphones können immer mehr. Auch die Handytarife präsentieren sich leistungsstark wie nie. Das verleitet dazu, die neuesten Apps downzuloaden und eifrig die sozialen Netzwerke zu nutzen. Wenn die Sicherheitseinstellungen nicht stimmen, haben Cyberkriminelle leichtes Spiel, an Deine Daten zu kommen. Zeit, Dir einmal grundlegend Gedanken zu machen, wie Du für mehr Sicherheit auf dem Smartphone sorgen kannst - hier erfährst Du, worauf es ankommt.

  • Brexit - welche Folgen hat er für Handyverträge und Roaming Gebühren?
    » Weiterlesen

    Seit rund drei Jahren hält das Thema Brexit nicht nur Großbritannien, sondern die gesamte Europäische Union auf Trab und sorgt für zahlreiche Unsicherheiten in vielen Bereichen, sowohl bei Unternehmen als auch bei Privatpersonen. Ein Ende ist auch jetzt im Frühjahr 2019 nicht abzusehen. Verlassen die Briten die EU? Bleiben sie mit einem Bein drin?...

  • Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die für Statistikzwecke und zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Weitere Informationen