Abschaffung der EU-Roaming-Gebühren

EU-Roaming Gebühren: Neue Regelungen

Für das Telefonieren, Surfen und SMS-Schreiben im europäischen Ausland sollen ab dem 15. Juni 2017 keine zusätzlichen Kosten, in Form von EU-Roaming Gebühren, mehr anfallen. Einige Netzbetreiber haben bereits zum 30. April diesen Jahres ihre Preise umgestellt.

Roaming bedeutet Handynutzung IM Ausland

Die Übersetzung von Roaming aus dem Englischen ist "Umherwandern". Im Mobilfunk bezeichnet der Begriff den Einsatz mobiler Endgeräte, besonders von Handy oder Smartphone, im Ausland und die Nutzung der dortigen Netze. Übertragen gemeint ist also das "Wandern" eines heimischen Mobilfunkvertrages in ein ausländisches Netz.
Dies ist in den meisten Fällen mit Mehrkosten verbunden. Denn statt des heimischen Netzes, für das man über den Mobilfunk-Vertrag in Deutschland zahlt, werden Dienste und Funktionen ausländischer Netzanbieter in Anspruch genommen. Also muss man für die Funktionen

  • mobiles Telefonieren
  • SMS versenden und empfangen
  • mobiles Surfen

im Ausland entsprechend mehr bezahlen. Diese Mehrkosten lassen sich unter dem Begriff "Roaminggebühren" fassen.

Viele Handynutzer verstehen fälschlicherweise unter Roaming auch die Telefonie von Deutschland INS Ausland. Roaming bezeichnet aber ausschließlich die Nutzung des Handytarifs IM Ausland. Der Begriff "EU-Roaming Gebühren" meint also konkret die Roaminggebühren im EU-Ausland.

EU-Roaming Gebühren heute: Das gilt schon jetzt

Seit dem 30. April 2016 gilt für Handy-Telefonate im Ausland (Roaming) eine abermals gesenkte Kostenbremse. Anrufe im europäischen Ausland dürfen maximal 5 Cent/ Minute zusätzlich kosten. Der Aufschlag bei SMS darf maximal 2 Cent und Surfen pro Megabyte maximal 6 Cent (alle Preise inkl. Mehrwertsteuer) betragen. Nimmt man einen eingehenden Anruf an, kostet das höchstens 1,2 Cent zusätzlich pro Minute. Generell dürfen Handynutzer ihre gebuchten Leistungen wie Flatrates oder Inklusivpakete auch im EU-Ausland nutzen. Provider können jedoch derzeit noch einen Aufpreis verlangen. Im EU-Ausland verbrauchte Einheiten werden vom heimischen Inklusivvolumen abgezogen. Beispielsweise kann ein Kunde mit 100 Inklusivminuten im Monat dieses ins EU-Ausland mitnehmen und dort verbrauchen. Der Provider darf jedoch für jede Minute des Pakets den regulierten Aufpreis von höchstens 5 Cent berechnen. Sobald die Inklusivleistung aufgebraucht ist, berechnet der Provider den tariflich vorgesehenen Folgepreis und darf zudem den Aufschlag anwenden.

Hier musst Du aufpassen: Diese Regelungen beziehen sich auf ausgehende Gespräche, die Du nach Deutschland oder im landesinternen Netz tätigst. Wenn Du gerade in Spanien Urlaub machst und Deine/n Freund/in in Frankreich anrufst, gelten wieder andere Tarife, die Du bei Deinem Provider erfahren kannst.

Auch bei mobilen Datenflatrates können die zu Hause gebuchten Leistungen innerhalb einer Flatrate mitgenommen werden. Der maximale Aufschlag pro versurftem Megabyte im EU-Ausland beträgt 6 Cent.

EU-Roaming Gebühren: Was sich ab 15. Juni 2017 ändert

Alle komplizierten Regelungen und Aufschläge kannst Du bald vergessen. Dank der europäischen Regulierung kann jeder EU-Handynutzer ab dem 15. Juni 2017 seinen heimischen Handytarif im EU-Ausland ohne EU-Roaming Gebühren nutzen. Das bedeutet, dass es keine zusätzlichen Aufschläge pro SMS, Minute oder Megabyte mehr geben darf.

Vorsicht ist außerhalb der EU geboten. Hier gelten diese Kostenbremsen und auch das geplante Roaming-Ende nicht. Zwar gibt es eine 60-Euro-Grenze beim mobilen Surfen, bei der die mobile Internetnutzung gekappt wird und die weltweit vor teuren Rechnungen schützen soll. Trotzdem können sich für Telefonate und SMS außerhalb der EU weiterhin hohe Rechnungen summieren. Beispielsweise kosten Gespräche in den USA und von den USA nach Deutschland je nach Anbieter zwischen 1,49 €/min und 1,94 €/min und ankommende Gespräche zwischen 0,69 €/min und 0,71 €/min. Für SMS nach Deutschland liegt hier der Preis zwischen 0,39 € pro SMS und 0,49 € pro SMS. Aber Achtung, für jedes Land außerhalb der EU gelten unterschiedliche Gebühren.

Die EU-Telekommunikationsminister haben vor kurzem die Großhandelspreise (Kosten zwischen den Anbietern) für Roaming innerhalb der EU beschlossen, das Europäische Parlament muss allerdings noch zustimmen. Demnach wollen die Minister der EU-Länder eine Datenroaming-Obergrenze von 10 Euro festlegen und dann später absenken.

Unsere Tipps für kostenschonendes Telefonier- und Surfvergnügen im Urlaub

Achtung: Viele Tipps brauchst Du im EU Ausland ab 15. Juni 2017 nicht mehr beherzigen. Dann werden die EU-Roaming Gebühren komplett abgeschafft.

Deaktivierung des Datenroamings

Bei jedem Smartphone gibt es die Option, das Datenroaming mit einem Klick auszustellen. Damit wird verhindert, dass Apps auf mobile Daten zurückgreifen können – das bedeutet, dass beispielsweise der Empfang von WhatsApp-Nachrichten oder automatische Updates blockiert werden. Somit sind zusätzliche EU-Roaming Gebühren garantiert ausgeschlossen.

Auslandsoption hinzubuchen

Insbesondere zur Urlaubssaison gibt es bei vielen Anbietern spezielle Auslandsoptionen, die für wenige Euro hinzugebucht werden können und beispielsweise zeitlich begrenzte Datenpakete enthalten.

Beispielsweise bietet o2 das EU Day Pack für 2,99 € an, die nur an dem Tag abgebucht werden, an dem das Paket auch genutzt wird. Es enthält 25 Minuten Telefonieren, 25 SMS und 50 Megabyte Datenvolumen.

Ab 15.06.2017 ist die EU-Roaming Flat inklusive. Zusätzlich ist in vielen Tarifhaus-Tarifen ein International Paket inbegriffen, damit kannst du monatlich 60 Minuten kostenlos von Deutschland INS Ausland telefonieren.

Ausländische SIM-Cards

Bei längeren Aufenthalten im Ausland kann es sich auszahlen, eine Prepaid-SIM-Karte eines dort ansässigen Anbieters zu kaufen. Im Gegensatz zu Deutschland ist in einigen anderen Ländern insbesondere das mobile Surfen wesentlich günstiger. Natürlich ist das nur für SIM-Lock-freie Handys möglich – wer per SIM-Lock an einen Anbieter gebunden ist, hat hier das Nachsehen.

EU-Roaming Gebühren vermeiden: WLAN nutzen

Wenn Du den Weg zum Restaurant googeln oder ein Bild von Dir am Strand auf Facebook teilen willst, empfiehlt es sich, den nächsten WLAN Hotspot zu suchen. Viele europäische Städte bieten oft „Free WiFi“ an öffentlichen Plätzen. Ebenso stellen Hotels, Restaurants, Cafés oder Bars ihr WiFi oftmals gratis zur Verfügung. Wer dort etwas bestellt, kann den Kellner ohne Bedenken nach dem Passwort fragen. So kannst Du ohne Bedenken bequem im Internet surfen und sparst Dir somit zusätzliche EU-Roaming Gebühren.

Nutzungsverhalten verändern

Bei einem Auslandsaufenthalt empfiehlt es sich, sein eigenes Nutzungsverhalten einmal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Beispielsweise sollte auf das Abspielen längerer Videos oder das Versenden und Downloaden von größeren Dateianhängen verzichtet werden. Ebenso rasant wird sich Dein Datenvolumen verringern, wenn Du Dein Smartphone unterwegs öfter als Hot-Spot bspw. für Dein Notebook einrichtest. Auch nicht genutzte Apps sollten keine Chance haben, unentdeckt im Hintergrund zu laufen, beispielsweise indem sie Updates über das mobile Internet vornehmen. Eine der Apps, mit der Du Anwendungen auf Deinem Android-Smartphone überwachen kannst, ist das Programm „Assistant for Android“. Als iPhone-Nutzer empfiehlt sich beispielsweise die App „My Data Manager“, um Deine Datennutzung nachzuverfolgen.

Hier findest Du weitere Tipps und Tricks zur Optimierung Deines Datenvolumens: https://www.tarifhaus.de/blog/trend/datenvolumen-verbrauch-tipps-fuer-mehr-surfspass

Rufumleitung aktivieren

Du solltest mit Rufumleitungen aufpassen. Sonst kann es sein, dass Du zweimal zahlen musst. Zum einen für das Gespräch, welches zu Dir ins Ausland weitergeleitet wird und zum anderen für die Rückführung des Gespräches nach Deutschland zu der Zielrufnummer.

Mailbox deaktivieren

Mittlerweile ist die Mailbox im EU-Ausland keine Kostenfalle mehr. Die Roaming-Verordnung, die seit 2007 in Kraft ist, schützt die Verbraucher wirksam, denn der Empfang von Nachrichten ist unabhängig von der Länge kostenlos. Für das Abhören jedoch entstehen weiterhin Gebühren, die je nach Anbieter variieren. Als Alternative bietet sich die Sprachnachrichtenfunktion von WhatsApp an.

LTE Highspeed
Bei uns wird mit LTE-Highspeed in der neuesten Mobilfunkgeneration 4G gesurft. Das ist deutlich schnelleres Internet im Vergleich zu einigen anderen Mobilfunk-Discountern.

Faire Datenautomatik (abwählbar)

Mit Datenautomatik (voreingestellt)
Wenn das Datenvolumen aufgebraucht ist, dann kann man mit der Datenautomatik automatisch mit Highspeed weitersurfen. Maximal drei Mal pro Monat wird das Datenvolumen um 250 MB für einen Preis von je 3,00 € erhöht. Danach wird die Surfgeschwindigkeit auf 32 kbit/s gedrosselt. Man wird jedes Mal über die Volumenerhöhung per SMS informiert. Die Datenautomatik ist immer voreingestellt.

Ohne Datenautomatik (optional)
Die Datenautomatik kann jederzeit abbestellt werden. Die Deaktivierung kann bequem online in dem Self-Service-Portal des Netzbetreibers Telefónica veranlasst werden. Ohne Datenautomatik wird eine Benachrichtigung per SMS versendet, sobald das Datenvolumen verbraucht ist. Die Surf-Geschwindigkeit wird bis zum Ende des laufenden Abrechnungszeitraums auf bis zu 32 kbit/s gedrosselt. Es entstehen keine weiteren Kosten.

LTE Highspeed 50 MBit/s - superschnell und superfair

Bei vielen Mobilfunk-Discountern gibt es nur langsame Tarife der alten Mobilfunkgeneration 3G. Außerdem wird bei vielen Anbietern nach Erreichen des Datenvolumens drastisch gedrosselt. Oder es greift die sündhaft teure Datenautomatik.

Nicht so bei uns!

Bei uns wird mit LTE-Highspeed in der neuesten Mobilfunkgeneration 4G mit bis zu 50 MBit/s im Download und 32 MBit/s im Upload gesurft.

Highspeed-Datenvolumen erreicht? Die Surf-Geschwindigkeit wird bei uns bis zum Ende des laufenden Abrechnungszeitraums auf faire bis zu 32 kbit/s gedrosselt. Damit können viele Anwendungen im Internet immer noch genutzt werden, zum Beispiel WhatsApp. Es gibt keine Datenautomatik und es entstehen keine weiteren Kosten.

LTE Highspeed - superschnell und superfair

Bei vielen Mobilfunk-Discountern gibt es nur langsame Tarife der alten Mobilfunkgeneration 3G. Außerdem wird bei vielen Anbietern nach Erreichen des Datenvolumens drastisch gedrosselt. Oder es greift die sündhaft teure Datenautomatik.

Nicht so bei uns!

Bei uns wird mit LTE-Highspeed in der neuesten Mobilfunkgeneration 4G mit bis zu 21,6 MBit/s im Download und 11,2 MBit/s im Upload gesurft.

Highspeed-Datenvolumen erreicht? Die Surf-Geschwindigkeit wird bei uns bis zum Ende des laufenden Abrechnungszeitraums auf faire bis zu 64 kbit/s gedrosselt. Damit können viele Anwendungen im Internet immer noch genutzt werden, zum Beispiel WhatsApp. Es gibt keine Datenautomatik und es entstehen keine weiteren Kosten.

FLAT telefonieren in alle deutschen Netze (Mobilfunk und Festnetz). Ausgenommen Service- und Sonderrufnummern, Rückrufe aus der Mailbox sowie Anrufumleitungen.

FLAT simsen in alle deutschen Netze (Mobilfunk und Festnetz). Ausgenommen Service- und Sonderrufnummern.

Ab dem 15.06.2017 ist Telefonieren, Simsen und Surfen in der EU kostenlos. Das kostenlose EU Roaming gilt nur, wenn man sich mit dem Handy im EU-Ausland befindet.

Telefonate von Deutschland ins Ausland bleiben bei vielen Anbietern auch nach dem 15.6. teuer.

Nicht so bei uns!

In unseren Alles-Drin-Tarifen haben wir das International Paket 100 kostenlos hineingepackt.

Das International Paket 100 enthält monatlich 100 Inklusiv-Minuten für Auslandstelefonie von Deutschland in viele Länder, darunter alle EU-Länder, USA, Türkei, Russland etc.

Die Inklusivminuten gelten für Standardgespräche (ausgenommen Service- und Sonderrufnummern, Rückrufe aus der Mailbox sowie Anrufumleitungen) von Deutschland in die Mobilfunknetze und Festnetze der EU-Mitgliedsstaaten sowie Französisch Guayana, Grönland, Guadeloupe, Island, La Réunion, Martinique, Monaco, Norwegen, Russland, Schweiz, Türkei, Ukraine, USA (nur Festland) und Kanada (ausgenommen Jungferninseln, Jordan Island, kanadisch-arktischer Archipel, Mayotte, Ceuta, Melilla). Minuten die über die Inklusiv-Einheiten hinausgehen werden nach den Standardpreisen abgerechnet und gibt es bereits ab 9 Cent.

Festnetz – Ortsrufnummer kostenlos dabei!

In dem Handytarif ist eine Festnetznummer für eingehende Gespräche aus Deutschland zu Festnetzkonditionen kostenlos inkludiert. Unter dieser Festnetznummer ist man weltweit erreichbar. Eingehende und ausgehende Telefonate im Ausland fallen unter die gültigen Roaming-Gebühren. Voraussetzung: Eine Wohn- oder Betriebsstätte im jeweiligen Ortsnetzbereich, die auf Verlangen nachgewiesen werden muss.

Eine bestehende Festnetznummer kann nachträglich auf den Tarif portiert werden. Weitere Infos dazu in unseren FAQs.

Information für alle Handykunden. Dank EU Regulierung gilt ab dem 15.06.2017: Kostenlos im EU-Ausland und weiteren Ländern telefonieren und surfen!

Die folgenden Konditionen gelten nur bei Aufenthalt in den EU-Ländern (= EU Roaming) und weiteren Ländern (siehe unten) ab dem 15.06.2017:

EU Roaming betrifft nur die Handynutzung im EU Ausland. Auslandstelefonie von Deutschland ins Ausland bleibt bei den meisten Anbietern sehr teuer. Nicht so bei uns! Wir haben das Paket "International Paket 100" in unsere Tarife kostenlos hineingepackt. Damit sind 100 Minuten von Deutschland in das EU-Ausland, Türkei, Russland, USA, Kanada, Schweiz und weitere Länder inklusive.

Kostenlos im EU-Ausland und weiteren Ländern telefonieren und surfen ist bei uns mit der FLAT EU-Roaming inklusive.

Die folgenden Konditionen gelten nur bei Aufenthalt in den EU-Ländern und weiteren Ländern (siehe unten):

Multicard

Die Multicard ist kostenlos und bietet viele Vorteile. Eine Multicard ist eine zweite SIM-Karte, mit der alle Tarif-Vorteile flexibel auf mehreren Endgeräten nutzbar sind.

Das im Tarif enthaltene ungedrosselte Datenvolumen erhöht sich durch die zusätzlichen SIM-Karten nicht, sodass bei Erreichen des entsprechenden Datenvolumens durch Nutzung der SIM-Karten die Geschwindigkeit bis zum Ende des Abrechnungszeitraums auf 32 kbit/s reduziert wird.

Die kostenlose Multicard wird zusammen mit der Haupt-SIM-Karte automatisch zugeschickt und auf der Handyrechnung zu 100% rabattiert.

Festnetz – Ortsrufnummer kostenlos dabei!

In dem Handytarif ist eine Festnetznummer für eingehende Gespräche aus Deutschland zu Festnetzkonditionen kostenlos inkludiert. Unter dieser Festnetznummer ist man weltweit erreichbar. Eingehende und ausgehende Telefonate im Ausland fallen unter die gültigen Roaming-Gebühren. Voraussetzung: Eine Wohn- oder Betriebsstätte im jeweiligen Ortsnetzbereich, die auf Verlangen nachgewiesen werden muss.

Eine bestehende Festnetznummer kann nachträglich auf den Tarif portiert werden. Weitere Infos dazu in unseren FAQs.

Multicard

Die Multicard ist kostenlos und bietet viele Vorteile. Eine Multicard ist eine zweite SIM-Karte, mit der alle Tarif-Vorteile flexibel auf mehreren Endgeräten nutzbar sind.

Das im Tarif enthaltene ungedrosselte Datenvolumen erhöht sich durch die zusätzlichen SIM-Karten nicht, sodass bei Erreichen des entsprechenden Datenvolumens durch Nutzung der SIM-Karten die Geschwindigkeit bis zum Ende des Abrechnungszeitraums auf 32 kbit/s reduziert wird.

Die kostenlose Multicard wird zusammen mit der Haupt-SIM-Karte automatisch zugeschickt und auf der Handyrechnung zu 100% rabattiert.

Super fair & flexibel:

Unsere Mobilfunktarife haben eine Mindestlaufzeit von nur 6 Monaten. Danach kann der Tarif jederzeit mit einer Frist von 30 Tagen gekündigt werden.

Super fair & flexibel:

Unsere Mobilfunktarife haben eine Mindestlaufzeit von nur 6 Monaten. Sie verlängert sich um jeweils 3 Monate, wenn sie nicht mit einer Frist von einem Monat zum Ende der Laufzeit gekündigt wird.

Super fair & flexibel:

Unsere Mobilfunktarife enthalten keine Mindestlaufzeit. Der Tarif kann jederzeit mit einer Frist von 30 Tagen gekündigt werden.

Top-Netzqualität – Nutze das größte Mobilfunknetz Deutschlands (nach Kundenanzahl)

Mit den Smartphone Tarifen von Tarifhaus telefoniert man mit Telefónica und damit im Mobilfunknetz mit den meisten Teilnehmern in Deutschland. Zwei Netze sind besser als eines: Das größte Handynetz Deutschlands kombiniert die Power von o2 und E-Plus und gehört zu den modernsten Mobilfunknetzen Europas.

Zukunftsfähige Tarife für Dein Smartphone – mit LTE 4G

Viele preisgünstige Angebote und Tarife bieten mit 3G nur die alte Mobilfunkgeneration. Bei uns surft man superschnell mit LTE-Highspeed in der neuesten Mobilfunkgeneration 4G und hat klaren Empfang. Auch in Zukunft investiert der größte Netzbetreiber Deutschlands in modernste Technologien und den Ausbau der LTE Abdeckung.

Original Netzbetreiber! Vorteile als direkter Kunde beim Netzbetreiber!

Tarifhaus - Hier sind Deine Tarife zuhause:

Tarifhaus AG
Georg-Brauchle-Ring 91
80992 München

Dein Vertragspartner für Mobilfunktarife:

Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
Georg-Brauchle-Ring 23-25
80992 München

Vorteile im kostenlosen Tarifhaus CLUB:

CLUB Vorteile

Der kostenlose Tarifhaus CLUB ist eine Tarife-Community. Er bietet zahlreiche Vorteile, u.a. limitierte Aktionsangebote und man kann an wechselnden Produkttests teilnehmen. Wir informieren über Neuigkeiten zu Tarifen, Sonderaktionen und weiteren CLUB - Vorteilen. Außerdem können Bestell- und Lieferstatus eingesehen, sowie Bestellungen verwaltet werden. Sicher ist: der Tarifhaus CLUB ist in jedem Fall kostenlos.

Exklusiver CLUB Zugang

Die Tarifhaus CLUB Aktionen und Produkttests gibt es nur in limitierter Anzahl. Eine Registrierung ist nur auf Einladung oder bei erfolgreicher Bestellung möglich.

Für den Vertragsabschluss muss zunächst immer eine natürliche Person angegeben werden (z.B. Geschäftsführer oder Firmeninhaber). Nach Erhalt der ersten Rechnung können im Self-Service-Portal des Netzbetreibers mit wenigen Klicks die Rechnungsadresse und Firmendaten erfasst werden.

Wenn die Lieferung an eine andere Adresse als die oben angegebene erfolgen soll, gib die abweichende Lieferanschrift hier ein.

Um eine Portierungserklärung abzugeben bitte an den bisherigen Anbieter wernden, der über das weitere Vorgehen informiert.

Die Rufnummer kann sofort mitgenommen werden, auch wenn der bisherige Vertrag noch läuft. Die Portierung der Rufnummer dauert ca. 8 Werktage.

Unbegrenzt + kostenlos WhatsApp und E-Mails versenden! Auch wenn das Highspeed-Datenvolumen verbraucht ist. Die Surf-Geschwindigkeit wird bei uns bis zum Ende des laufenden Abrechnungszeitraums auf faire bis zu 64 kbit/s gedrosselt. Damit können viele Anwendungen im Internet immer noch genutzt werden. Es gibt keine Datenautomatik und es entstehen keine weiteren Kosten.